Vâlcovs Fahrer schockiert mit Angaben über Schmiergelder

Milliarden Lei in Säcken und Tüten transportiert

Samstag, 22. September 2018

Bukarest (ADZ) - Lucian Lușală, der frühere Fahrer von Regierungsberater Darius Vâlcov, hat am Donnerstag mit Angaben über das Ausmaß der Korruption seines Ex-Chefs überrascht.

Wie die Lokalpresse berichtete, verschlug es der Gerichtsinstanz des Amtsgerichts Dolj die Sprache, als der in Vâlcovs Korruptionsverfahren mitangeklagte Șușală zu Protokoll gab, für seinen früheren Chef sackweise „Milliarden Lei“ transportiert zu haben, da der damalige Bürgermeister von Slatina seine Schmiergelder gerade in den Bau eines Vier-Sterne-Hotels vor Ort investierte. Manchmal seien es auch „nur 100-200 Millionen Lei“ gewesen, fügte Șușală hinzu. Die zunächst sprachlose Richterin fragte schließlich, ob 100 oder 200 Millionen Lei denn ein Klacks seien, worauf Șușală erläuterte, dass die von ihm transportierten Summen zumeist weit happiger, in Höhe von bis zu einer Milliarde Lei, gewesen seien.

In dem Korruptionsverfahren ist Vâlcov erstinstanzlich zu 8 Jahren Haft verurteilt worden, das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Ex-Bürgermeister bei Auftragsvergaben an lokale Unternehmen eine „Provision“ von 20 Prozent des jeweiligen Auftragswertes forderte und kassierte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*