Vaporetti startbereit

Donnerstag, 07. März 2019

Die Kleinschiffe mit 50 Plätzen ergänzen den Nahverkehr, sie werden aber vorwiegend von den Bürgern genutzt, die nicht in der Eile sind. Sie fahren nämlich mit nur 12 km/h. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Nur noch wenige Tage müssen sich die Temeswarer und Touristen gedulden, bis sie die Vaporetti wieder benutzen können. Bürgermeister Nicolae Robu kündigte am Wochenende an, dass die Kleinschiffe bereits auf der Bega verkehren, allerdings sei dies die Testphase, bevor sie in wenigen Tagen wieder in den öffentlichen Nahverkehr aufgenommen werden. Nachdem der Bürgermeister ein kurzes Video im Sozialnetzwerk postete, auf dem der Moment, in dem ein Schiff zu Wasser gelassen wird, festgehalten ist, begannen die Bürger die ersten Kommentare abzugeben. Viele begrüßten die Initiative, einige kommentierten jedoch, dass man den Bega-Kanal zuerst hätte reinigen müssen. Darum müsse sich das Banater Wasseramt kümmern, antwortete Nicolae Robu.

Der Stadtvater gab außerdem den Lokalmedien gegenüber bekannt, dass bald auch die Elektroroller, die die Kommune erworben hat, in Temeswar eintreffen werden. 25 derartige Roller sollen noch in diesem Monat den Bürgern, die den Nahverkehr nutzen, kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Bürgermeisteramt plant, insgesamt 100 derartige Roller zu kaufen. Die ersten Elektroroller sollen im Studentencampus ankommen, damit sie die Studierenden für die Fahrt zu den Universitäten nutzen können.

Die VeloTm-Räder, die von den Besitzern von Nahverkehrsfahrkarten kostenlos genutzt werden können, wurden bereits vergangene Woche aus ihrem Winterquartier geholt, überprüft und an verschiedene Orte in der Stadt gebracht. Ab dem 8. März sollen auch die Vaporetti wieder regelmäßig auf der Bega fahren. Die Uhrzeiten werden rechtzeitig auf der Webseite des Nahverkehrsbetriebs, www.stpt.ro, bekannt gegeben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*