Vaporetti wurden getauft

Freitag, 18. März 2016

Temeswar - Stellen Sie sich vor, Sie würden mit Burebista, Decebal oder mit Eugen von Savoyen zur Arbeit oder einfach zur Entspannung auf dem Bega-Kanal fahren. Egal, wie ausgefallen das momentan klingt, bald soll dies zu einer Selbstverständlichkeit in Temeswar/Timişoara werden.
Die sieben Vaporetti, die auf dem Bega-Kanal verkehren werden, wurden neulich auf den Namen  wichtiger historischer Persönlichkeiten getauft. Burebista, Decebal, Traian, Glad, Huniade, Savoya und Economu – das sind die Namen der Wasserbusse, die bereits in diesem Jahr in Temeswar ihre Fahrgäste aufnehmen sollen.

Für die Auswahl der Namen setzten sich die Vertreter des Temeswarer Bürgermeisteramts mit Bürgermeister Nicolae Robu zusammen. „Der Kampf wurde unter den Namen von verschiedenen Gewässern und Persönlichkeiten aus der Geschichte ausgetragen“, ließ Robu wissen. „Die Geschichte darf nicht vernachlässigt werden“, begründete der Bürgermeister seine Entscheidung.    
Die ersten drei Motorboote wurden in Galatz gebaut und sollen im Laufe dieses Monats nach Temeswar transportiert werden. Laut Projekt sollen alle sieben Schiffchen bis Ende Juni in der Bega-Stadt ankommen. Ein einziges Vaporetto kostet 275.000 Euro. Das Verkehrsmittel ist fast 13 Meter lang, knapp 5 Meter breit und kann bis zu 50 Passagiere aufnehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*