Verändern – Erneuern - Wiederfinden

Siebenbürger Sachsen von nah und fern treffen sich in Dinkelsbühl

Freitag, 19. Mai 2017

Über 20.000 Teilnehmer erwartet der Verband der Siebenbürger Sachsen heuer anlässlich des Heimattages in Dinkelsbühl.
Foto: Christine Chiriac/ADZ

Hermannstadt – Zu Pfingsten 2017 liegt das Zentrum der siebenbürgisch-sächsischen Welt im mittelfränkischen Dinkelsbühl. Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland rechnet vom 2. bis zum 5. Juni wieder mit über 20.000 Heimattagsteilnehmern. Das Motto des Pfingsttreffens 2017„Verändern – Erneuern – Wiederfinden“ steht für die weltweite siebenbürgisch-sächsische Gemeinschaft, die in der Föderation der Siebenbürger Sachsen mit den Verbänden in Rumänien, Deutschland, Österreich, Kanada und den USA zusammengefasst ist und dient als Basis für die grenzüberschreitende Ausrichtung des Verbandes im Sinne der Völkerverständigung und des gegenseitigen Respekts bei gleichzeitiger Wahrung der Interessen seiner Landsleute.

Das dichte Programm füllt das gesamte Pfingstwochenende mit attraktiven und gehaltvollen Veranstaltungen. Hauptredner der Festkundgebung am Pfingstsonntag (4. Juni, 11.30 Uhr) sind neben dem Verbandspräsidenten des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und Präsidenten des Bundes der Vertriebenen, Dr. Bernd B. Fabritius, MdB, der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, MdL und der Staatssekretär für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, Thorsten Klute.

Die offizielle Eröffnung des Heimattages findet am 3. Juni (11 Uhr) im Schrannenfestsaal statt. Ansprachen halten Dr. Christoph Hammer, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Dinkelsbühl und Herta Daniel, Bundesvorsitzende des Verbandes. Festrednerin ist Gerda Hasselfeldt, MdB, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag.

Den Pfingstgottesdienst hält Reinhart Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien. Ein Höhepunkt des Heimattages ist der große Festumzug am Pfingstsonntag (10.30 Uhr) mit über 2500 siebenbürgisch-sächsischen Trachtenträgern. Die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland (SJD), die mitausrichtende Evangelische Kirche A.B. in Rumänien und die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes werden besondere Akzente setzen.

Neben dem Erinnern an 500 Jahre seit der Reformation steht der diesjährige Heimattag insbesondere auch im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums der Patenschaft des Landes NRW für die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen sowie der 50 Jahre seit Einweihung der Gedenkstätte der Siebenbürger Sachsen auf der Alten Promenade in Dinkelsbühl. Die beiden ersten Jubiläen thematisiert eine Festveranstaltung in der St.-Pauls-Kirche am Samstag (17.30 Uhr) mit dem Festredner Dr. Dr. Gerald Volkmer, Stellvertretender Direktor des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im Östlichen Europa. Das niveauvolle Kulturprogramm bietet Vorträge, Dokumentations- und Kunstausstellungen, Videovorführungen, Konzerte sowie ein Kronenfest.

Die alljährlichen Preisverleihungen finden am Pfingstsonntag (4. Juni, 17 Uhr) in der St.-Pauls-Kirche statt. Der Ehrenstern der Föderation der Siebenbürger Sachsen wird der Präsidentin des Bayerischen Landtages Dr. h.c. Barbara Stamm verliehen. Der Siebenbürgisch-Sächsische Kulturpreis 2017 geht an den Naturwissenschaftler Dr. Heinz Heltmann und den österreichischen Schriftsteller Gerhard Roth. Der Siebenbürgisch-Sächsische Jugendpreis geht an die Brüder Kurtfelix und Eginald Schlattner.

Abschlussveranstaltung ist am Pfingstmontag (9.30 Uhr) die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema „Siebenbürger Sachsen zwischen Bewahrung und Veränderung“. Unter der Moderation des stellvertretenden Bundesvorsitzenden Rainer Lehni diskutieren: Martin Bottesch, Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Siebenbürgen, Edwin-Andreas Drotleff, Bundesjugendleiter, Dr. Bernd Fabritius, MdB, Verbandspräsident, Bischof Reinhart Guib, Nina May, stellvertretende Chefredakteurin der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien.

Speziell für Kinder und Jugendliche werden beim Heimattag in Dinkelsbühl vielfältige Events angeboten wie eine Nachwuchs- und Zauber-Show, Sportturniere oder Live-Musik auf dem Sportplatz. Der Siebenbürgermarkt in der Spitalanlage bietet Kulinarisches „von daheim“. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind bei der Internetadresse www.siebenbuerger.de erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*