Veranstaltungen zur Reformation

Ungarischer Ministerpräsident besucht Klausenburg

Donnerstag, 28. September 2017

Klausenburg – Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán wird am kommenden Samstag und Sonntag, dem 30. September und 1. Oktober, an mehreren Veranstaltungen der Reformierten Kirche in Siebenbürgen in Klausenburg/Cluj-Napoca teilnehmen. Gábor Kiss, Koordinator der Reformierten Kirche in Siebenbürgen, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Agerpres, dass zu den Veranstaltungen 2500 Teilnehmer erwartet werden, darunter 500 Pfarrer und Bischöfe aus dem Karpatenbecken. „Er wird ab dem 30. September hier sein. Um 11 Uhr gibt es einen Gottesdienst in Reformierten Kirche in der Wolfsgasse/Strada Mihail Kogălniceanu. Im Anschluss wird Herr Orbán mit den reformierten Bischöfen des Karpatenbeckens zum Protestantischen-Theologischen Institut gehen, wo er eine Rede halten wird. Das Protestantische-Theologische Institut wurde kürzlich renoviert, daher wird er dieses besuchen. Anschließend wird er ein reformiertes Museum neben dem Institut einweihen. Am 1. Oktober wird er am Einweihungsgottesdienst der reformierten Kirche in Sächsisch Fenesch/Floreşti teilnehmen. Es werden mehr als 500 reformierte, protestantische und unitarische Pfarrer aus Rumänien, aber auch Bischöfe aus dem gesamten Karpatenbecken erwartet. Wir erwarten 2000 bis 2500 Teilnehmer,“ so Kiss über den Besuch des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Die Veranstaltungen werden anlässlich des 500. Reformationsjubiläums abgehalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*