Veranstaltungsreihen zur Hundertjahrfeier Großrumäniens

Freitag, 23. März 2018

Temeswar - Die Hundertjahrfeier seit der Gründung Großrumäniens wird auch in Temeswar begangen. Die Temeswarer Universitäten initiieren aus diesem Anlass verschiedene Eventreihen. Die West-Universität Temeswar startet heute eine Konferenzserie „Ambasadori la UVT“ (Botschafter an der West-Uni), wobei Persönlichkeiten, die Teil der rumänischen Regierung gewesen oder derzeit sind, Vorträge halten und bei Debatten mitmachen. Die Temeswarer werden zu einem diplomatischen, kulturellen und universitären Dialog über die strategischen Perspektiven Rumäniens nach der Hundertjahrfeier Großrumäniens eingeladen.

Cristian Diaconescu ist der erste, der die Eventreihe startet. Der ehemalige Justiz- und Außenminister lädt Temeswarer heute, um 14 Uhr, im A01-Hörsaal der West-Universität (auf dem Vasile Pârvan-Boulevard 4) zu einem diplomatischen Dialog ein. Anwesend bei der Debatte wird auch der ehemalige Außenminister Teodor Baconschi sein.

Die Veranstaltungsreihe wird am nächsten Freitag, dem 30. März, fortgesetzt. Mircea Geoană, Außenminister zwischen 2000-2004 sowie Gründer und Vorsitzender des Aspen-Instituts Rumänien, wird dann die Konferenz halten.
Auch die Technische Universität „Politehnica“ Temeswar richtet sich im Kontext der Hundertjahrfeier Großrumäniens an Leute, die zur Gründung und Entwicklung des Hochschulwesens im Banat beigetragen haben. Ebenfalls heute, um 11 Uhr, wird Victor Vlads, eines der Gründer der Politechnischen Schule in Temeswar, gedacht. Die Gedenkfeier findet im Erdgeschoss der Fakultät für Bauingenieurwesen (in der Traian Lalescu-Straße 2) statt. Im Anschluss wird die Büste des Architekten enthüllt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*