Verdacht auf Korruption im Bukarester Rathaus

Samstag, 07. Juni 2014

Bukarest (ADZ) - Der Chef des Infrastrukturprojekte-Ressorts des Rathauses Bukarest, Mădălin Dumitru, ist am Donnerstag von Ermittlern der Antikorruptionsbehörde DNA festgenommen worden. Er steht im Verdacht der Bestechlichkeit, Unterschlagung, Falschangabe, Einflussnahme und des Amtsmissbrauchs. Den Korruptionsjägern zufolge soll der als rechte Hand von Oberbürgermeister Oprescu geltende Beamte zwecks Vergabe von Bau- und Dienstleistungsaufträgen des Ratshauses von diversen Unternehmen zwei Luxusschlitten, Uhren und Schmuck gefordert und erhalten haben, zudem kann er die Herkunft von knapp 200.000 Euro seines beträchtlichen Vermögens nicht nachweisen. Dumitru sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden, da die DNA U-Haft fordert.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 10.06 2014, 18:03
@Tourist : Ich stimme Ihnen zu, jedoch : Mir ist eine DNA lieber, die sich wenigstens um die eine Banditenbande kümmert , als gar keine DNA ! Vielleicht bauen ja Ponta und Konsorten demnächst eine DNA II auf welche sich mal richtig um die Freunde Basescus kümmert.
Dann haben wir eben zwei DNA's in Rumänien , warum auch nicht .
Tourist, 09.06 2014, 02:08
die DNA ermittelt immer nur gegen Politiker die nicht der Regierungskoalition angehören. Oprescu und seine Untergebenen gehören dazu. Diese Behörde, so notwendig sie wäre, kann man nicht mehr als neutral betrachten.
Sraffa, 08.06 2014, 19:21
@Manfred : Sie scheinen auch Oprescu nicht zu mögen. Zugegeben, zumindest wird man ihm Versagen bei der Organisation einer korruptionsfreien Rumänischen Verwaltung vorwerfen müssen - aber bis jetzt noch nicht mehr.
Manfred, 07.06 2014, 20:02
Und der als Präsidentschaftskanditat gehandelte OB wäscht natürlich seine Hände in Unschuld!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*