Verdacht auf Lebensmittelvergiftung

Dienstag, 02. August 2016

Kronstadt – Mehrere Sportlerinnen der Wasserball-Landesauswahl der Juniorinnen samt ihren Trainern mussten am Freitagabend beim Kronstädter Hospital für Infektionskrankheiten untersucht werden. Die zwölf Sportlerinnen die zwischen 14 und 18 Jahre alt sind, wiesen Symptome einer Lebensmittelvergiftung auf, mussten jedoch nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie sind, zusammen mit anderen Sportlern, im Olimpic-Hotel in der Schulerau/Poiana Braşov, untergebracht. Eine Kontrollgruppe der Kronstädter Kreisdirektion für Tiermedizin und Lebensmittelsicherheit fand keine verdorbenen Lebensmittel im Hotel vor. Laut dem Chef des Kronstädter Amtes für Verbraucherschutz, Sorin Susanu, könnten die Probleme auch vom Trinkwasser stammen, das die Sportlerinnen während eines Trainingslaufes bei einer Hütte getrunken haben. Auch aus dem Raum Bran-Moeciu wurden in den letzten Tagen ähnliche Probleme gemeldet, die nun, wegen der heißen Sommertage, öfter und leichter auftreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*