Verfahrensauftakt zur Bukarester Mineriade

Ex-SRI-Chef Măgureanu Ziel von Anfeindungen

Donnerstag, 22. Februar 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Unter heftigem Publikumsandrang hat am Dienstag die gerichtliche Aufarbeitung der gewaltsamen Bergarbeiterproteste in Bukarest vom Juni 1990 begonnen.

Im Juni 2017 hatte die Militärstaatsanwaltschaft Anklage gegen vierzehn Personen erhoben, darunter gegen Ex-Präsident Ion Iliescu, den früheren Premierminister Petre Roman und den von März 1990 bis April 1997 amtierenden Vorsitzenden des Inlandsgeheimdienstes SRI, Virgil Măgureanu. Der Fall wird vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt; erster Schritt ist die Feststellung der Rechtmäßigkeit des Verfahrens. Măgureanu wurde bei der Ankunft vor dem Verhandlungssitz von Anwesenden verbal attackiert. Die Militärstaatsanwaltschaft sieht es als erwiesen an, dass die Angeklagten die Proteste mit vier Toten organisiert und daher zu verantworten hätten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*