Verkehr auf dem Bega-Kanal eingestellt

Wasserstraße bleibt einige Wochen gesperrt

Donnerstag, 01. August 2013

Der Bega-Kanal, der die Stadt Temeswar durchquert, darf einige Wochen nicht befahren werden. Foto: Zoltán Pázmány

it. Temeswar - Die Navigation auf dem Bega-Kanal in Temeswar/Timişoara wurde gestern eingestellt, damit die Michelangelo-Brücke konsolidiert werden kann. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme, weil die Gefahr besteht, dass während der Restaurierung Abfälle oder Zementstücke ins Wasser fallen.

Der Kanal wird meistens von Freizeitbooten und Sportlern des Kajak-Kanu-Sportklubs verwendet. „Die Brücke wird gehoben, um die strukturelle Festigkeit zu inspizieren“, sagte Nicolae Robu, der Bürgermeister von Temeswar, auf einer Pressekonferenz. Laut Nicolae Robu wird der Verkehr auf dem Bega-Kanal nur für ein paar Wochen geschlossen sein.

Die Sanierung der Brücke ist Teil eines Projekts zum Bau einer unterirdischen Passage. Das Bauvorhaben wird 69 Millionen Lei kosten – dafür stehen Mittel von der Europäische Union bereit. Die Unterführung wird den Pestalozzi-Boulevard mit dem Corneliu-Coposu-Boulevard verbinden und zwei Fahrspuren, Radwege und Bürgersteige haben. Das Projekt hat im März begonnen und sollte bis August 2014 fertiggestellt sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*