Verkehrseinschränkung im Stadtzentrum

Mittwoch, 19. August 2015

Kronstadt – Im Rahmen der großen Investition der Kronstädter Wassergesellschaft werden für zwei Monate Verkehrseinschränkungen auf einer der wichtigsten Straßen der Stadt, der Brunnengasse/Bulevardul 15. Noiembrie eingeleitet.  Nachdem das Wassernetz in der Langasse ersetzt wurde und die diesbezüglichen Arbeiten im Bereich des Armeehauses nun ihren Abschluss finden, sollen am Wochenende gleiche Arbeiten in dem Abschnitt von der Ägrisch-Gasse bis zur Castanilor-Straße auf der linken Seite eingeleitet werden. Nachdem die neuen Wasserrohre in die Erde verlegt werden, folgt der Abschnitt weiter bis zum Hidromecania-Platz. Danach folgen Arbeiten auf der rechten Seite der Brunnengasse.  Die Grabungen und Rohrlegungen sollen rund zwei Monate dauern.

Während dieser Zeit wird eine Fahrbahn für den Verkehr gesperrt, was natürlich zu den Stoßzeiten zu Stau und Warteschlangen besonderes in der Straßenkreuzung beim Patria-Saal führen wird. Die Gesamtkosten für die Modernisierung des Wasser- und Kanalisationsnetzes der Stadt betragen 35 Millionen Euro. Das Bürgermeisteramt trägt mit 700.000 Euro dazu bei. Bürgermeister George Scripcaru hat als Voraussetzung für die Arbeiten von der Wassergesellschaft gefordert, dass die Arbeiten in jedem Abschnitt, der in Angriff genommen wird, von Anfang bis Ende laufen. Nach den Grabungen werden die neuen Leitungen verlegt, die Anschlüsse gemacht, die Stelle begradigt und asphaltiert. Bisher sollen diese Bedingungen auch eingehalten worden sein, betonte er.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*