Verkehrseinschränkungen in Temeswar

Vollsperrung der Jiul-Unterführung dauert maximal 20 Tage

Freitag, 15. Juli 2016

Stau an der Jiul-Unterführung in Temeswar: Bis Ende 2017 soll diese auf fünf Fahrspuren ausgebaut werden.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Autofahrer aufgepasst: Am 19. Juli wird die Jiul-Straße für den Verkehr gesperrt, meldet der Temeswarer Vizebürgermeister Dan Diaconu. Die Verbindung zwischen der Titulescu-Straße und dem Republicii-Boulevard soll über die Anton-Seiler-Straße hergestellt werden. Der geplante Ausbau der Jiul-Unterführung beginnt allerdings am 1. August. Ab dann soll diese Unterführung für maximal 20 Tage komplett für den Verkehr gesperrt werden, damit die Bohranlagen montiert werden und die Baustelle eingerichtet wird. Auch die Nera-Straße wird bis zur Kreuzung mit der Sinaia-Straße gesperrt. Nachdem die 20 Tage verstrichen sind, soll die Jiul-Unterführung auf je einer Spur in beiden Fahrtrichtungen befahrbar sein.

Knapp über 28 Meter lang ist die Jiul-Eisenbahnunterführung in der Nähe des Nordbahnhofs. Sie stellt die Verbindung zwischen den Straßen Jiul und Circumvala]iunii her. Nach Abschluss der Ausbauarbeiten soll die Unterführung fünf Fahrspuren haben und mit Gehsteigen und Fahrradwegen versehen sein. Auch die Jiul-Straße wird auf vier Spuren erweitert, wobei im Projekt auch die Sanierung der Grünflächen in unmittelbarer Nähe der Unterführung vorgesehen ist. Fast 5 Millionen Euro soll das Unterfangen kosten, um die Arbeiten kümmert sich die österreichische Firma Porr Construct. Der Abschluss der Arbeiten ist, laut Vertrag, in 14 Monaten nach Baubeginn geplant.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*