Verkehrspolizist erliegt schweren Verletzungen

Samstag, 22. August 2015

Bukarest (ADZ) - Der von einem volltrunkenen türkischen Unternehmer angefahrene und seit Wochen im Koma liegende Verkehrspolizist ist am Freitagmorgen seinen schweren inneren Verletzungen erlegen. Der 44-jährige Gheorghe Ionescu wurde von Innenminister Gabriel Oprea post mortem zum Polizeiunterinspektor ernannt und soll mit militärischen Ehren beerdigt werden. Ionescu war am 2. August von dem mit 1,65 Promille am Steuer sitzenden türkischen Lampenhändler und Millionär Abdullah Atas niedergefahren und rund 400 Meter mitgeschleift worden. Kollegen und Vorgesetzte hatten den Schwerverletzten seither täglich besucht – erst am Donnerstag hatte Innenminister Oprea verlautet, dass man seine Verlegung in ein israelisches Krankenhaus prüfe.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 23.08 2015, 15:08
Man fragt sich was die vielen Polizeikräfte so den ganzen Tag betreiben welche Manfred und ich auch nie irgendwo gesehen habe ? Ich weiß nur daß die Verkehrspolizei im Vergleich zur normalen Polizei systematisch unterbesetzt ist. Auf jeden Fall aber will diese Polizei an den kräftigen Lohnerhöhungen teil haben.
Manfred, 23.08 2015, 11:53
Bin in den letzten 10 Tagen ca 2000 km durch RO gefahren,Polizeikontrollen habe ich keine gesehen...aber Verkehrsverstöße ohne Ende:Wen interessieren hier rote Ampeln,Zebrastreifen,Geschwindigkeitsbegrenzungen,Überholverbote???Die Mehrzahl der Autofahrer benehmen sich wie Selbstmörder...
Sraffa, 23.08 2015, 02:23
Kriminell agierende Autofahrer gibt es massenweise in Rumänien. Dies ist Resultat einer schwachen und korruptionsbelasteten Judikative und Exekutive.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*