Verrücktes Bootrennen auf der Bega

EcoStuff veranstaltete drittes „Make It! Race It! Recycle It!“

Dienstag, 12. Juni 2018

Bootähnliche Konstruktionen aus wiederverwertbaren Materialien und zu ausgefallenen Themen wurden am Samstag zu Wasser gelassen.
Foto: EcoStuff Romania

Temeswar - „Make It! Race It! Recycle It!“ („Bau es! Renn’ damit! Wiederverwerte es!“) – das ausgefallenste Rennen auf der Bega fand am Wochenende zum dritten Mal in Temeswar/Timișoara statt. Zahlreiche Teams bauten auch diesmal ungewöhnliche Boote aus wiederverwertbaren Materialien und ließen sie danach zu Wasser.

Der Regenschauer am Samstagmorgen entmutigte die Teilnehmer nicht. Die Teams waren aus Vertretern verschiedener Temeswarer NGOs, Schülern des Technischen Energetischen Lyzeums „Regele Ferdinand I“ und Mitarbeiter von 15 Unternehmen in Temeswar gebildet. Sie alle gingen an den Start und stellten dabei ihre ausgefallenen Aufbauten zu verschiedenen Themen vor: Ein riesiger Hund, ein Star-Wars-, Piraten- oder ein Wikingerboot – die besten Themen und innovativsten Designs wurden ausgezeichnet, der große Gewinner des Rennens war aber das Wasserfahrzeug, das die Strecke am schnellsten zurücklegte. Nicht alle Konstruktionen konnten sich aber über Wasser halten. Auch Facebook-Nutzer durften ihre Favoriten online bewerten. Alle Boote werden demnächst zerlegt und die Materialien umweltfreundlich entsorgt.

Veranstalter des Rennens war die Temeswarer Umweltschutzorganisation EcoStuff Romania, die in den vergangenen Jahren zahlreiche ausgefallene Projekte in die Wege geleitet hat, darunter den Bau einer Brücke aus PET-Flaschen über die Bega oder im vergangenen Winter einen ungewöhnlichen, ökofreundlichen Wald in der Temeswarer Innenstadt. Als Teil des Projektes „PossibiliTree“ wurden zahlreiche Weihnachtsbäume aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt, darunter eine 12 Meter hohe Tanne.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*