Versicherungsmarkt stagnierte im vergangenen Jahr

ASF: Weiterhin große Abhängigkeit von den Autoversicherungen

Samstag, 15. März 2014

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Versicherungsmarkt ist im vorigen Jahr nur um 0,4 Prozent auf 8,29 Mrd. Lei gewachsen, praktisch stagnierte er, teilte die Finanzaufsichtsbehörde ASF mit. Der Anteil der Versicherungen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist auf 1,31 Prozent gesunken, nach 1,4 BIP-Prozent 2012. Zum Vergleich: Vor der Krise, 2008 machten die Versicherungen noch 1,78 BIP-Prozent aus. Das Segment allgemeine Versicherungen meldete für 2013 einen Zuwachs von 2,84 Prozent auf 6,637 Mrd. Lei. Die Lebensversicherungen büßten 8,27 Prozent auf 1,65 Mrd. Lei ein. Typisch für den rumänischen Versicherungsmarkt ist die große Abhängigkeit von den Autoversicherungen, hieß es weiter in dem ASF-Bericht. Die Haftpflichtversicherungen RCA hatten einen Anteil von 37,18 Prozent an den allgemeinen Versicherungen (2,467 Mrd. Lei).  Im Vergleich zum Vorjahr wuchsen die RCA-Versicherungsprämien 2013 um 15,48 Prozent. Die Kasko-Versicherungen hingegen büßten 6,33 Prozent auf 1,795 Mrd. Lei ein. Die zehn größten Versicherer decken 80,76 Prozent des Marktes. Ende 2013 waren 38 Versicherungsgesellschaften und 596 Broker in Rumänien zugelassen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*