Verteidigungsrat mit Schwerpunkt Gesundheitswesen

Samstag, 28. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Der Oberste Verteidigungsrat (CSAT) ist am Freitag zu einer ordentlichen Sitzung zusammengetreten; auf der Tagesordnung standen nach Angaben der Präsidentschaft zum einen das Mandat Rumäniens beim nahenden NATO-Gipfel sowie die mittelfristigen Pläne betreffend Aus- und Aufrüstung der rumänischen Armee bis 2026 und zum anderen die Lage im Gesundheitswesen, einschließlich nosokomiale Infektionen als zunehmender Risikofaktor für die nationale Sicherheit. Weitere Punkte auf der Tagesordnung waren der Tätigkeitsbericht des Inlandsnachrichtendienstes SRI für 2015 und dessen Hauptzielsetzungen für das laufende Jahr sowie der Planungsstand betreffend die zwei zusätzlichen Atommeiler beim AKW Cernavodă.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*