Vertreter der Rüstungsindustrie in Cotroceni

Freitag, 27. Mai 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Angestellte der Verteidigungsindustrie haben Mittwoch vor dem Schloss Cotroceni protestiert. Es geht um die Rettung dieses Industriezweigs und um die Löhne. Eine Abordnung der Gewerkschaften, geleitet von Dumitru Costin, Vorsitzender des Nationalen Gewerkschaftsblocks (BNS), wurde von Präsidentschaftsberater Ion Oprişor, Leiter des Departements für nationale Sicherheit, empfangen. Dieser habe den Präsidenten informiert. Das Präsidialamt teilt mit, dass Präsident Klaus Johannis „ein starkes Interesse“ daran habe, dass die Verteidigungsindustrie „wiederbelebt“ wird und dass zusammen mit der Regierung die besten Entscheidungen getroffen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*