Vertreterversammlung des DFDB

Bilanzrede, Vorhaben und Projekte

Mittwoch, 22. November 2017

Dr. Johann Fernbach, der Vorsitzende des DFDB, bei der Vertreterversammlung.
Foto: Zoltán Pázmány

„In den acht Monaten seit dem letzten Treffen sind viele bedeutende Ereignisse und Veranstaltungen zustande gekommen, die eine bedeutende Auswirkung auf unsere Gemeinschaft hatten. (…) Ich will ein Dankeswort an alle richten, die durch Ideen, Taten und Zeitaufwand einiges für unsere Kultur und unsere Gemeinschaft geleistet haben. Gerade in der heutigen Zeit ist der Bedarf an Idealisten ist groß“. Mit diesen Worten begann Dr. Johann Fernbach, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat die Bilanzrede im Rahmen der Vertreterversammlung vergangener Woche.

Als Erstes lobte der Vorsitzende die in diesem Jahr „besonders gelungenen Heimattage“, hob die Einweihung des neuen Forumssitzes in Arad hervor und wies auf die Feierlichkeiten zum 30. Bestehen des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ hin. Er erinnerte an andere erfolgreiche Veranstaltungen wie das Mundarttreffen, das Erntedankfest in Großsanktnikolaus oder den Lehrertag. Vorgesehene Projekte bis zum Jahresende sind die Sanierungen der Bäder im AMG-Haus, die Reparaturen am Dach des Forumssitzes in Hatzfeld sowie der Kauf einer Tuba für das Ensemble der Banater Musikanten und die Organisierung der Adventsfeier.

Zu den Großprojekten 2018 zählte Dr. Johann Fernbach die drei Symposien, die anlässlich der 100-Jahre-Feier Großrumänien mit Historikern organisiert werden, die sich auf die Rolle der deutschen Minderheit in der Gründung des Staates beziehen werden. Besonders wichtig wird auch die Beteiligung an den Heimattagen in Ulm sein.

Auch auf das erfolgreich abgeschlossene zweite Mandat des DSTT-Intendanten Lucian Vărşăndan sowie die danach aufgetretenen Probleme wurde hingewiesen. Der Vorsitzende las einen Brief vor, der an den Bürgermeister Nicolae Robu gerichtet ist.

Lesen Sie die redaktionelle gekürzte Fassung der Bilanzrede von Dr. Johann Fernbach in unserer nächsten BZ, die am Dienstag, dem 28. November erscheinen wird!

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*