Victor Ponta sagt in Chişinău weitere Hilfe zu

Freitag, 28. August 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Victor Ponta und sein moldauischer Amtskollege Valeriu Streleţ haben Donnerstag in Chişinău ein Abkommen unterzeichnet, wonach der nicht rückzahlbare finanzielle Beistand von 100 Millionen Euro, den Rumänien der Republik Moldau gewährt, bis 2020 verlängert wird. Die Summe soll vor allem für die Fortsetzung schon begonnener Projekte verwendet werden, etwa den Ausbau der energetischen Infrastruktur oder die Ausweitung des rumänischen Rettungsdienstes SMURD. Was das Verschwinden der berüchtigten „einen Milliarde Dollar“ aus drei Banken in Chişinău betrifft, trug Victor Ponta die Unterstützung Rumäniens an, damit man die Schuldigen findet und das Geld zurückgewinnt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*