Victor Ponta wieder zum Parteivorsitzenden gewählt

Exekutivvorsitzender – ein Amt für Liviu Dragnea

Montag, 22. April 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf dem Parteitag der Sozialdemokratischen Partei (PSD), der am Wochenende im Saal des Palais stattfand, wurde Victor Ponta wieder zum Parteivorsitzenden gewählt.

Von den 3932 gültigen Stimmen erzielte er 3851. Durch Änderung des Statuts wurde das Amt des Exekutivvorsitzenden eigens für den bisherigen Generalsekretär Liviu Dragnea geschaffen, er erzielte 3807 Stimmen. Als Ehrenvorsitzender der Partei wurde Ion Iliescu vom Kongress wieder bestätigt.

Dem Ständigen Nationalen Büro gehören 21 Mitglieder an, acht davon wurden auf Landesebene gewählt, darunter befinden sich fünf Minister. Die meisten Stimmen erzielten Nicolae Bănicioiu und Marian Vanghelie. Die Regionen stellen acht stellvertretende Vorsitzende, wobei nur die Vertreter der betreffenden Regionen darüber abgestimmt haben. Einen mit Spannung verfolgten Wettstreit gab es zwischen dem Vorsitzenden des Kreisrats Konstanza/Constanţa, Nicuşor Constantinescu, und dem Vorsitzenden des Kreisrats Vrancea, Marian Oprişan, wobei letzterer im Namen der Region Süd-Ost zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Fünf Frauen wurden stellvertretende Vorsitzende, darunter Ecaterina Andronescu und Corina Creţu. Eine Resolution des Parteitags bezieht sich auf die Regionalisierung und Dezentralisierung, eine zweite auf die Abänderung der Verfassung.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 23.04 2013, 14:15
Das erinnert mich mehr an ein kommunistisches Revival als an einen Parteitag einer sozialdemokratischen Partei!Wo Altkommunisten verehrt werden,da ist soziale Demokratie ganz weit weg.
Skeptikus, 22.04 2013, 23:16
Also, diesem Wahlergebnis von Herrn Ponta zolle ich meinen ganzen Respekt. Das erinnert an alte Zeiten mit regelmaessig ueber 98% Ergebnis - nicht nur in Rumaenien - ich denke da insbesondere an die DDR. Parteidisziplin... Die DDR wurde mit der BRD wiedervereinigt. Heute hat Deuschland eine Bundeskanzlerin aus der ehemaligen DDR und den Bundespraesidenten gleich auch dazu! Fuer mich beides moralische und unbestechliche Persoenlichkeiten - Diener des Staates! Was hat Rumaenien diesbezueglich an integren Persoenlichkeiten anzubieten, die in der EU und allen ihren Institutionen irgendwann in den naechsten 10 Jahren eine integre und angesehene Fuehrungsperson stellen koennten? (Gehen Sie doch einfach gedanklich mal die letzten 5-10 Ministerpraesidenten durch und die letzten 5 Staatspraesidenten! Wen kann das rumaenische Volk praesentieren???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*