Viel Engagement aufgewiesen

Bilanz und Wahlen im Kronstädter Ortsforum

Donnerstag, 26. Februar 2015

Thomas Şindilariu wurde zum Vorsitzenden des Ortsforums Kronstadt wiedergewählt. Foto: Dieter Drotleff

Mit viel Engagement sind die Mitglieder des Vorstands des Kronstädter Ortsforums im Vorjahr an ihre Arbeit in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen gegangen. Ersichtlich wurde dieses bei der am Montag stattgefundenen Mitgliederversammlung, sowohl aus dem Bericht des Vorsitzenden Thomas Şindilariu, als auch aus den an dessen Rande geführten Aussprachen. „Ehrenamtlichkeit ist die Grundlage, auf der die Arbeit im Kronstädter Ortsforum geleistet wird“, ist aus dem Bericht zu entnehmen, und am besten wissen das die Mitglieder des scheidenden Vorstandes, die zum Teil nun auch wiedergewählt wurden. Die Zusammenkünfte des Vorstandes fanden monatlich, in einer vertrauensvollen Atmosphäre statt. Die Aufgaben waren laut den verschiedenen Bereichen an eines oder mehrere der Mitglieder verteilt worden. Für die Politik war der gesamte Vorstand zuständig.

Hervorgehoben in dem Bericht wurde das gute Verhältnis zur Heimatgemeinschaft der Kronstädter in Deutschland. Die jeweiligen Sitzungsprotokolle werden zwischen dieser und dem Ortsforum ausgetauscht, um so einen besseren Einblick in die Aktivitäten der beiden Gremien zu gewinnen. Gut sind auch die Beziehungen zu den evangelischen Kirchengemeinden A.B. von Kronstadt. Im Vorjahr erschien der von Silvia Popa verfasste Kunstführer für die Bartholomäer Kirche, ein Projekt des Deutschen Kulturforum östliches Europa, in das sich auch das hiesige Ortsforum impliziert hat.

Hervorgehoben wurde die aktive Tätigkeit der beiden Stadträte Christian Macedonschi und Werner Braun, die sich besonders für die Städtepartnerschaft mit Nürnberg eingesetzt haben. In diesem Sinne wurde unterstrichen, dass die jetzige deutschfreundliche Stimmung im Lande, dank der Wahl von Klaus Johannis zum Staatspräsidenten, ausgenutzt wird, um sich schon Gedanken für die im nächsten Jahr stattfindenden Kommunalwahlen zu machen, nicht zuletzt um dabei als Forum noch besser als bei den vergangenen abzuschneiden.

Die Kronstädter Forumsstrukturen bringen sich in die Beiratssitzungen der „Karpatenrundschau“ ein. Das Ortsforum hat eine gut besuchte Vortragsreihe 2014 organisiert, hat gut mit den Kronstädter Kulturinstitutionen, besonders dem Kunstmuseum zusammengearbeitet, hat den nun schon traditionellen Bunten Abend veranstalten können.

Der Apollonia Hirscher Preis wurde an Gerhard Rudolf verliehen,  es wurde die Herausgabe  des zweiten Kronstadt-Band in der Reihe „Aus Urkunden und Chroniken“ von Gernot Nussbächer unterstützt, und der vor 70 Jahren stattgefundenen Russlanddeportation  gedacht. Mehrere Probleme in den weiteren Bereichen wie Soziales, Schule, Tourismus, Sport haben positive Lösungen gefunden. Das Jugendforum veranstaltete die zweite Gala der Honterusabsolventen und bringt sich in die verschiedenen spezifischen Tätigkeiten ein. Ergänzt wurde der Bericht von den Beiträgen der Vorstandmitglieder.
Ein besonderes Problem, das angesprochen wurde, ist das der Neuzugänge, da die Anzahl der aktiven Forumsmitglieder von Jahr zu Jahr gesunken ist. Zurzeit werden noch 187 Forumsmitglieder gezählt, die ihren Beitrag für 2014 gezahlt haben. Hier fallen dem neuen Vorstand besondere Aufgaben zu, diesbezüglich mehr Öffentlichkeitsarbeit und direkte Kontakte zu schaffen, um neue Mitglieder, vor allem junge heranzuziehen. Auch diesbezüglich wurde in den Aussprachen Stellung genommen.

Laut Satzung wurde dann zu der Wahl des neuen Vorsitzenden des Ortsforums geschritten. Der einzige Vorschlag fiel auf den scheidenden Vorsitzenden Thomas Şindilariu, der dann mit fast absoluter Mehrheit auch wiedergewählt wurde. Für den neuen Vorstand, der aus weiteren acht Mitgliedern besteht, wurden zwölf Kandidaten laut Vorschlägen auf die Wahlzettel gesetzt. In der Reihenfolge der erzielten Stimmen wurden in den Vorstand Christian Macedonschi, Paul Binder, Werner Braun, Wolfgang Wittstock, Arnold Ungar, Albrecht Klein (sen), Dieter Drotleff und Werner Lehni gewählt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*