Viel Jugend nimmt am Kulturleben teil

Besuch des Botschafters Cord Meier-Klodt in Sathmar

Freitag, 26. Mai 2017

Sathmar - Vergangenes Wochenende besuchte der deutsche Botschafter Cord Meier-Klodt den Kreis Sathmar/Satu Mare. Anlass für den Besuch bot der Chorwettbewerb in Petrifeld/Petreşti, der zum 5-jährigen Jubiläum des Schwäbischen Männerchors Großkarol-Petrifeld-Sathmar veranstaltet wurde. Am gleichen Tag besichtigte der Botschafter das Schwäbische Museum in Petrifeld und das Károlyi-Schloss in Großkarol/Carei. Hier wurde er von Johann Müller, dem Vorsitzenden des DFD Großkarol begrüsst. Am Abend nahm der Botschafter im Kreismuseum Sathmar an der Eröffnung der Ausstellung „Auf den Spuren der Sathmarer Schwaben“ teil. Am Sonntagvormittag besuchte der Botschafter den deutschsprachigen Gottesdienst in der Kalvarienkirche und danach den Sonntagskaffee im Wendelin-Fuhrmann-Saal des Kulturtreffpunkts.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Johann Forstenheizler, Ehrenvorsitzender des Kreisforums Sathmar den hohen Gast und präsentierte kurz die Tätigkeit des Kreisforums Sathmar. Botschafter Meier-Klodt sprach anerkennend über das aktive kulturelle Leben der deutschen Minderheit im Kreis Sathmar, an dem viele Kinder und Jugendliche teilnehmen. Im Rahmen der Veranstaltung traten die Gute-Laune-Tanzgruppe, die Kindertanzgruppe des Johann Ettinger Lyzeums und der DJS Gemeinsam mit schwäbischen Volkstänzen und der neu gegründete Frauenchor des DFD Sathmar auf. Der Chor sang unter der Leitung der Musiklehrerin Maria Schmidt drei klassische Musikstücke (Mozart, Schubertund Schostakowitsch). Begleitet wurde der Frauenchor vom Streichquartett der Philharmonie Dinu Lipatti aus

Sathmar.  Anschließend an das Programm wurde im Zentralpark unter der Mitwirkung des Botschafters der Maibaum aufgestellt. Rund 20 Männer, darunter auch der Botschafter, brachten den geschmückten Maibaum unter der musikalischen Begleitung der Blaskapelle aus Fienen zum Zentralpark.

Am Montag traf der Botschafter den Präfekten Darius Filip, den Kreisratsvorsitzenden Csaba Pataki und Gabor Kereskenyi, den Bürgermeister der Stadt Sathmar. Der Botschafter zeigte sich beeindruckt von der Multikulturalität des Kreises Sathmar und nannte  die Prioritäten, wofür er sich hier einsetzten möchte und zwar die Verbreitung des  dualen Schulsystems und die Gründung von deutschsprachigen Lyzealklassen in Großkarol. Am gleichen Tag empfing den Botschafter der römisch-katholische Bischof Eugen Schönberger im Bischofspalais. Im Johann-Ettinger-Lyzeum begrüßten Schulleiterin Maria Reiz und stellvertretender Schulleiter Robert Elek, sowie Lehrer und Schüler den Botschafter. Nach der herzlichen Begrüßung der Grundschulkinder, stellten einige Lehrer und Schüler dem Botschafter die laufenden Projekte des Lyzeums vor. Anschließend traf der Botschafter die Vertreter des Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsvereins und der Firma Autonet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*