Viel zu sehen bei Continental

Die Angestellten konnten Familien und Freunde einladen

Dienstag, 10. November 2015

Foto: Andreea Oance

Temeswar - Etwa 3000 Besucher kamen am Wochenende in die Temeswarer Niederlassung von Continental Automotive an der Busiascher Straße. Unter dem Namen ContiShowOff hatten die Angestellten die Möglichkeit, ihre Familien und Freunde einzuladen, aber auch andere interessierte Leute aus Temeswar/Timişoara und Umgebung, um sich die Fabrik anzuschauen und genauer zu sehen, was in der Temeswarer Niederlassung entwickelt wird.

„Die Besucher konnten zum Teil die Produkte sehen, die wir in der Fabrik herstellen, aber auch direkt in den Fahrzeugen beobachten“, sagte der Geschäftsführer Continental in Rumänien, Christian von Albrichsfeld. Auf dem Parkplatz von Conti wurden zahlreiche Testfahrzeuge ausgestellt. „Man kann sich also die Produkte von der Entstehung über die Fertigung bis zum fertigen Produkt im Auto ansehen“, sagte von Albrichsfeld. 

Interessenten konnten auch über Jobangebote bei Continental erfahren und beim Fabrikbesuch erleben, was der Job eigentlich vorsieht. In Gruppen eingeteilt wurden Rundgänge durch die Produktionshalle an der Busiascher Straße veranstaltet (im Bild). Die Besucher hatten auch die Möglichkeit, an kurzen Vorträgen zum Thema professionelle und persönliche Entwicklung und aus dem Bereich Automotive teilzunehmen. Die Vorträge wurden u.a. von Horia Colibăşanu, Moise Guran, Cornelia Sulea, Ian Peatey und Corneliu Birtok-Băneasa gehalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*