Viele Kinder in den deutschen Vorschulklassen

Vertreterversammlung des Forums in Sathmar

Mittwoch, 08. April 2015

Johann Forstenheizler eröffnete die Vertreterversammlung
Foto:László Ilyés

Sathmar - Mit der Begrüßung des Vorsitzenden Johann Forstenheizler begann am 26. März die Vertreterversammlung des DFDR Nordsiebenbürgen im Sathmarer Kulturtreffpunkt.  Gemäß der Tagesordnung folgten die Berichte der Kreisvorsitzenden. Walter Übelhart, Vorsitzender des Kreisforums Maramuresch berichtete über die kulturellen Veranstaltungen in Neustadt/Baia Mare. Im Dezember organisierte die deutsche Abteilung der Dr. V. Babeş-Schule in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum in Neustadt ein Weihnachtskonzert und im Februar fand das Faschingsfest in der Schule statt. Das Forum erhielt von einer Hilfsorganisation aus Bayern Hilfsgüter, darunter Betten, die für das lokale Krankenhaus gespendet wurden.

Über die Tätigkeit des DFDR in Oberwischau/Vişeu de Sus sprach Leopold Langtaler. Der Forumsvorsitzende in Oberwischau erwähnte, dass das Lokalforum mit Freiwilligen im Dezember zum ersten Mal eine Adventsfeier organisierte. Langtaler berichtete u.a. auch über die regelmäßigen Veranstaltungen des Forums wie die Deutschkurse. In die Vorbereitungsklasse der deutschen Abteilung wurden für das nächste Schuljahr bereits 17 Schüler eingeschrieben. Ladislau Kelemen, Vorsitzender des Kreisforums Salasch informierte die Vertreterversammlung über die Kulturveranstaltungen des Forums, die in den vergangenen drei Monaten stattfanden sowie über die Probleme des deutschsprachigen Unterrichts in Zillenmarkt/Zalău. R

und 50 Kinder wurden für das nächste Jahr in die Vorbereitungsklasse der deutschen Abteilung eingeschrieben, und es fehlen zwei Lehrkräfte. Norbert Heilmann, Vorsitzender des Kreisforums Bihor berichtete u.a. über die kulturellen, sozialen und schulischen Programme des DFDR Großwardein/Oradea sowie über die regelmäßigen Veranstaltungen. In Großwardein wurde am 16. Januar das Treffen der Russlanddeportierten veranstaltet, und am 8. Februar fand das Faschingsfest statt. In die Vorbereitungsklassen der deutschen Abteilung wurden in Großwardein 52 Kinder eingeschrieben. Unter den regelmäßigen Programmen des Forums erwähnte der Vorsitzende die Klubtätigkeiten und die Deutschkurse, die beim Sitz des DFD organisiert werden.

Johann Forstenheizler, Vorsitzender des Regionalforums Nordsiebenbürgen sprach in Abwesenheit von Johann Leitner, Vorsitzender des Kreisforums Sathmar über die Ereignisse der letzten drei Monate im Kreis Sathmar. Im Sinne der Bewahrung und Pflege der Identität wurden im ganzen Kreis erfolgreiche traditionelle Veranstaltungen organisiert: Gedenkfeier, Faschingsfeste, Kulturtage, Blaskapellentreffen usw. Hinsichtlich der politischen Tätigkeit des Forums sagte der Vorsitzende, dass das DFDR Sathmar u.a. gute Kontakte zu den lokalen Behörden pflege. Auch hob Forstenheizer die Tätigkeit des DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganţ hervor. Der Vorsitzende sprach anerkennend über die qualitätvolle Arbeit der Mitarbeiterinnen der Radiosendung Deutsch-Express. Bei den schulischen Angelegenheiten erwähnte Forstenheizler das Problem  des zweiten Internatsgebäudes im Hof des Ettinger-Lyzeums, das renoviert werden muss.

Josef Hölczli, Vorsitzender der Wirtschaftskommission des Regionalforums Nordsiebenbürgen informierte die Mitglieder der Vertreterversammlung über die finanziellen Unterstützungen, die das Forum u.a.von der Lokal- und Kreisverwaltung sowie vom Kulturministerium erhielt.

Stefan Gyöngyösi, Buchhalter des DFDR Nordsiebenbürgen, stellte die Rechenschaftsberichte des Regionalforums, der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit, des Kulturverbands Sathmarense und der Schwab GmbH vor. Die Berichte wurden von der Vertreterversammlung einstimmig angenommen. Anschließend informierte Annabella Szabo, Kulturreferentin, die Anwesenden über das Programm der Sathmarer Deutschen Kulturtage, die vom 8. bis zum 10. Mai veranstaltet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*