Viele kulturelle Veranstaltungen

Vorstand des Regionalforums tagte in Sathmar

Donnerstag, 30. Juli 2015

Regionalforum: Der Vorstand des Regionalforums Nordsiebenbürgen tagte im Sathmarer Kulturtreffpunkt
Foto: László Ilyés

Sathmar - Am vergangenen Freitag tagte der Vorstand des Regionalforums Nordsiebenbürgen im Sathmarer Kulturtreffpunkt. Johann Forstenheizler, Vorsitzender des DFD Nordsiebenbürgen, forderte zu Beginn der Sitzung alle Anwesenden auf eine Minute des stillen Gedenkens zu halten, zum Andenken an den vor kurzem gestorbenen Dr. Julius Hager, ehemaliger Vorsitzender des Vereins der Russlanddeportierten in Nordsiebenbürgen und  Mitarbeiter der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit. Auf der Tagesordnung der Sitzung standen die Kurzberichte der Kreisvorsitzenden, Kulturveranstaltungen in den kommenden Monaten, Schulangelegenheiten, Medien sowie die politische Lage des Forums. Walter Übelhart, Vorsitzender des DFD Maramuresch, berichtete über die Tätigkeiten des Forums in Baia Mare/Neustadt. Das größte kulturelle Ereignis war in den vergangenen Monaten das Festival Frühlingsrausch. In Neustadt finden regelmäßig monatlich Gottesdienste in deutscher Sprache statt, sagte der Vorsitzende. Es sehe so aus, dass im nächsten Schuljahr die Biologie in der deutschen Schulabteilung in rumänischer Sprache unterrichtet wird. Deswegen seien die Eltern unzufrieden, meinte der Vorsitzende. Ladislaus Kelemen, Vorsitzender des DFD Kreis Sălaj, teilte den Anwesenden mit, dass es in Zalău/Zillenmarkt im nächsten Schuljahr zwei deutschsprachige Vorbereitungsklassen geben wird. Auch sagte der Vorsitzende, dass am Gebäude des Forums Renovierungsarbeiten ausgeführt wurden.

Johann Leitner, Vorsitzender des DFD Kreis Sathmar, zählte die kulturellen Veranstaltungen auf, die in den vergangenen Monaten im Kreis Sathmar/Satu Mare organisiert wurden. Der Vorsitzende berichtete auch über die Schulprobleme. Nach wie vor sei wichtig die Renovierung des zweiten Internatsgebäudes im Hof des Johann Ettinger-Lyzeums voranzutreiben. Ein wichtiges Vorhaben des Forums sei auch die Einführung einer deutschsprachigen neunten Klasse in der Allgemeinschule Nr.1 in Großkarol/Carei, wo zur Zeit auch der Unterricht für die Klassen 1-8 stattfindet. In dieser Hinsicht folgen noch Diskussionen mit der Schulleitung und dem Kreisschulinspektorat, teilte der Vorsitzende mit. Norbert Heilmann, Vorsitzender des DFD Kreis Bihor, berichtete über die Veranstaltungen der Ortsforen des Kreises Bihor. Dazu zählen die Mitgliedsversammlungen, Jubiläumsfeste, Kirchweihfeste und Seniorentreffen. Der Vorsitzende sprach auch über die gelungene Deutsche Party des Jugendforums in Großwardein/Oradea. Johann Forstenheizler dankte den Kreisvorsitzenden für ihre wertvolle Arbeit und meinte, dass es sehr erfreulich sei, dass die Anzahl der kulturellen Veranstaltungen der Kreis- und Ortsforen zugenommen hat. Josef Hölzli, Leiter der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit, bat die Anwesenden in den Ortsforen, bekanntzugeben, dass die Senioren, die in Altenheimen wohnen möchten, seitens des Forums unterstützt werden können.

Maria Reiz, Direktorin des Johann Ettinger-Lyzeums, informierte den Vorstand, dass im Ettinger-Lyzeum im kommenden Schuljahr in die Vorbereitungsklassen 125  Kinder eingeschrieben wurden. Gabriela Rist, Medienreferentin des Forums, berichtete über die Medienarbeit in Nordsiebenbürgen. Die Referentin dankte allen, die mit Artikeln und Informationen die Monatszeitung „Schwabenpost“ unterstützt haben. Auch berichtete sie über die Arbeit der Redaktion der deutschen Radiosendung Deutsch Express und des Jugendradio-Teams, das bereits in vier Sendungen erfolgreich mitgewirkt hat. Über die politische Lage des Forums sprach Johann Leitner, Vorsitzender des DFD Sathmar. Das Kreisforum habe Gespräche betreffend die kommenden Kommunalwahlen über eine mögliche Kooperation sowohl mit dem Ungarnverband (UDMR) als auch mit dem National-Liberalem Partei (PNL) geführt.  Johann  Forstenheizler, Vorsitzender des DFD Nordsiebenbürgen, zählte die kulturellen Veranstaltungen auf, die bis Oktober in Nordsiebenbürgen veranstaltet werden. Dazu zählen u.a. das Weinfest in Bildegg/Beltiug, das Blaskapellentreffen in Kalmandi/Cămin, das Strudlifest in Schinal/Urziceni, das Schwäbische Tanzfest in Petrifeld/Petreşti, der Tag der Schwaben in Stanislau/Sanislău, Großmaitingen/Moftinu Mare und in Kaplau/Căpleni, das Erntedankfest in Sathmar und in Schamagosch/Ciumeşti, Traubenfeste in Mühlpetri/Petreu, Neustadt/Baia Mare und Großwardein sowie Oktoberfeste in Sathmar, Großkarol, Trestenburg/Tăşnad und Turterebesch/Turulung. Anschließend bedankte sich Johann Forstenheizler bei allen Vorsitzenden der Kreisforen für die Unterstützung bei der Herausgabe der Broschüre 25 Jahre Demokratisches Forum der Deutschen in Nordsiebenbürgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*