Viele Temeswarer ohne Wahlzugang

Einwohnermeldeämter am Wochenende offen

Samstag, 09. Juni 2012

Temeswar/Arad - Nahezu 40.000 Bürger haben im Verwaltungskreis Temesch keinen gültigen Personalausweis. Das heißt im Umkehrschluss, dass sie am Sonntag bei den Kommunalwahlen nicht stimmen können.  Mehr als 18.200 Bürger kommen allein aus der Kreishauptstadt Temeswar/Timişoara. 695.800 der insgesamt 730.967 Bürger des Kreises Temesch haben Wahlrecht.

Um allen die Möglichkeit zum Wählen zu geben, werden auch im Kreis Temesch provisorische Identitätskarten ausgefolgt. Die Büros des Temescher Einwohnermeldeamtes sind am Samstag zwischen 8 - 16 Uhr und am Sonntag zwischen 8 – 21 Uhr geöffnet.

Im Kreis Arad sind etwa 18.200 Personen ohne, oder mit ausgelaufenem Personalausweis. Dabei handele es sich weniger um Roma, heißt es beim Einwohnermeldeamt in Arad. Früher waren eine Tausend Roma ohne Personalausweis, heute sei deren Anzahl auf einige Hundert gesunken, da diese häufig nach Westeuropa reisen und deshalb an gültigen Personalausweisen interessiert sind.

Am Samstag bzw. Sonntag sind die Einwohnermeldeämter im Kreis Arad jeweils zwischen 8 – 21 Uhr offen.

Kommentare zu diesem Artikel

pidanset sorina, 30.11 2014, 00:00
sehr geehrtes Einwohnermeldeamt,
ich weiß nicht ob sie deutsch verstehen,aber ich habe ein großes anliegen an sie.ich bin im jahre 1996 in arad Rumänien adoptiert worden.und jetzt suche ich meine leibliche mutter.sie heißt marisha burlacu.ist sie vielleicht bei euch regestriet?wenn ja wäre es sehr schön,wenn sie mir bescheid geben könnten.vielen dank

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*