Viele Verletzte und hoher Blechschaden

Dienstag, 14. August 2018

Kronstadt - Mehrere Verkehrsunfälle ereigneten sich am Samstag und besonderes am Sonntag im Kreis Kronstadt. Dabei gab es viele Verletzte und Blechschaden. Zum Glück wurden keine Toten verzeichnet. Im Umfeld von Fogarasch/Făgăraș mussten Polizei und Notdienst mehrmals ausrücken. Bei Per{ani gab es insgesamt sieben Verletzte, als auf der Nationalstraße DN1 ein 30-jähriger Fahrer mit seinem Pkw mit einem in Großbritannien registrierten Wagen kollidierte. Im Wagen des Schuldigen befanden sich drei, in dem des Unschuldigen vier Personen. Alle sieben wurden mit Knochenbrüchen und zum Teil schweren Verletzungen ins Kronstädter Kreiskrankenhaus gebracht.

Ebenfalls am Sonntagmorgen ereignete sich zwischen Beclean und Fogarasch ein schwerer Unfall. Der Fahrer eines in Italien registrierten Wagens verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte zwei Wagen auf der anderen Fahrbahn. Der Verkehr wurde auf der Nationalstraße zeitweilig völlig gesperrt. Bei der Zufahrt zu Schirkanyen/Șercaia aus Richtung Fogarasch ging ein Wagen plötzlich in Flammen auf. Feuerwehr und Notdienst kamen zu dem Unfallort. Verletzte gab es keine, doch das Fahrzeug brannte aus.

Nach Mitternacht kam es zu einem Unfall in der Gemeinde Lunca Câlnicului auf der Nationalstraße DN11, die von Kronstadt nach Sankt Georgen/Sf. Gheorghe führt. Ein 36-järhiger Fahrer wurde schwer verletzt, als ihm in der Dunkelheit plötzlich ein Pferd vor den Wagen kam. Das unbeaufsichtigte Tier verlor dabei sein Leben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*