Vielseitiger Januar im Radu-Stanca-Theater

Der Kartenvorverkauf für Aufführungen zu Jahresbeginn ist eröffnet

Mittwoch, 28. Dezember 2016

„Tattoo” in der Regie Radu Afrims wurde am Dienstag, dem 24. Januar aufgeführt.
Foto: Dragoş Dumitru

Hermannstadt – Vier Aufführungen der deutschen Abteilung des Hermannstädter Radu-Stanca-Theaters sind für den Januar 2017 angekündigt. Aki Kausismäkis „Wie feuere ich meinen Mörder“ in der Regie Radu-Alexandru Nicas wird am Dienstag, dem 10. Januar aufgeführt. „Gegen den Fortschritt“ in der Regie Reinhold Tritschers kann am Montag, dem 16. Januar besucht werden. In der zweiten Monatshälfte werden Igor Bauersimas und Réjane Desvignes „Tattoo“ in der Regie Radu Afrims, am 24. Januar, und eine der jüngsten Premieren der Abteilung, „Märtyrer“, am 31. Januar, aufgeführt.  Eröffnet wird die Vorstellungsreihe des Radu-Stanca-Theaters mit einer seiner beliebtesten Aufführungen: „Balul“ (Der Ball) in der Regie Radu-Alexandru Nicas. Am 12. Januar wird Gigi Căciuleanus „Mozart steps“, ein buntes, choreographisches Theaterstück aufgeführt. Am 14. Januar kann die aktuelle und komische Vorstellung „Fantoma e aici“ (Das Phantom ist hier) in der Regie Kushida Kazuyoshis besucht werden. Das gesamte Monatsprogramm und Details zu den Aufführungen können bei der Internetadresse http://www.tnrs.ro/program eingesehen werden. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der Theateragentur in der Heltauer Gasse/str. Nicolae Bălcescu17, bei den Verkaufstellen Germanos, Orange und Vodafone, in den Buchhandlungen Humanitas und Cărtureşti sowie online bei der Adresse www.eventim.ro oder, soweit nicht ausverkauft, bei der Abendkasse jeweils 30 Minuten vor Aufführungsbeginn verfügbar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*