Vielseitiges Programm in Nacht der Museen

Auch Führungen durch das Königsschloss

Donnerstag, 18. Mai 2017

alk. Bukarest - Über 40 Museen und kulturelle Einrichtungen werden dieses Jahr für die Nacht der Museen, welche am 20. Mai stattfinden wird, ihre Türen öffnen. Die Veranstaltung ist durchgehend kostenfrei. Doch wieso ist dieses Event so besonders? Neben dem normalen Programm gibt es auch noch spezielle Zusatzveranstaltungen und Angebote. Das Nationale Kunstmuseum Rumäniens bietet eine Ausstellung zeitgenössischer Malerei von Stefan Câlţia. Außerdem können die Besucher an Führungen durch den Königspalast teilnehmen.

Im Dorfmuseum gibt es Workshops für Kunsthandwerk, Volksmusik und Tanzeinlagen sowie eine Zusammenkunft von Handwerkern aus aller Welt. Im Nationalmuseum „George Enescu“ wird es ein vielfältiges Musikprogramm geben. Zu den Künstlern und Ensembles, die dort auftreten werden, zählen unter anderem das Musica Viva Quartett, Sabin Penea, Albert Tajti und Studenten der VOLTAJ-Akademie.

In dem Programm des Nationalen Museums für Gegenwartskunst stehen Filmvorführungen, die selbstverständlich etwas mit Kunst zu tun haben. Auch das Naturgeschichtliche Museum „Grigore Antipa“ wird einige Dokumentationen von Digi Tierwelt zeigen. Das Highlight des Geologiemuseums wird die Ausstellung „Dinosaurier-Welt“ sein. Weitere Informationen für die Programme der Museen können auf der Website unter noapteamuzeelor.ro/#Bucuresti-4 abgerufen werden.

Außerdem erwähnenswert: Auch einige Schlösser in ganz Rumänien wie beispielsweise die Törzburg, Schloss Peleş und Burg Suceava machen mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*