Vienna Design Week 2017 mit Teilnehmern aus Rumänien

Temeswarer Architekten bei österreichischem Designfestival dabei

Donnerstag, 28. September 2017

Temeswar - Die Hochschule für Architektur und Stadtentwicklung an der TU „Politehnica“ Temeswar beteiligt sich in diesem Jahr an Österreichs größtem Designfestival „Vienna Design Week“. Die Temeswarer Fakultät ist die einzige rumänische Hochschule, die daran teilnimmt. Das Festival findet zwischen dem 29. September und dem 8. Oktober zum elften Mal statt. Kernelemente des Festivalkonzepts sind, Entstehungs- und Produktionsprozesse offenzulegen und das experimentelle Arbeiten vor Ort anzuregen. Die Vienna Design Week macht ganz Wien zum Schauplatz und zum Schauraum für Design. Das Thema in diesem Jahr ist „A City Full of Design“ (zu deutsch „Eine Stadt voller Design“) und wird über 190 Ereignisse im Bereich des Designs und der Architektur beherbergen.

„The Answering Machine“ ist das Ausstellungskonzept, das von den Temeswarer Teilnehmern für die aktuelle Auflage des Festivals vorgeschlagen wird. Die Ausstellung ist infolge der Zusammenarbeit der Fakultät für Architektur und Stadtentwicklung Temeswar, der TU „Politehnica“ und der Temescher Filiale des rumänischen Architektenordens entstanden und kann während des Festivals im Blauen Haus (Europaplatz 1, 1150 Wien) besichtigt werden.
Unter anderen wird im Rahmen der Designwoche in Wien auch das Projekt „Tischlein Deck Dich” des Temeswarer Architektenbüros VitaminA vorgestellt. Dabei geht es um die Gestaltung einer Küche in einem öffentlichen Raum, wo sich Leute aus unterschiedlichen Kulturhintergründen begegnen und dabei gemeinsam kochen können. „Unser Beitrag zum Festival beginnt mit einem Bauworkshop der Küche. VitaminA hat bereits einen Tisch, eine Stadtküche entworfen. Innerhalb der Designwoche sollen da verschiedene Kochsitzungen im Braunhirschenpark und im Technischen Museum Wien stattfinden. Die Idee dahinter ist, Leute ihre kulturelle Identität durch Gastronomie zum Ausdruck bringen zu lassen“, sagt Rudolf Gräf vom Architekturbüro VitaminArchitekts Temeswar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*