Vier Jahre auf Bewährung für Radu Mazăre

Mittwoch, 12. Juli 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Bukarester Appellationsgericht hat den ehemaligen Bürgermeister von Konstanza, Radu Mazăre, in dem Prozess der gesetzwidrigen Rückerstattung von Strandflächen in Konstanza zu vier Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. In der gleichen Sache wurde der ehemalige Vorsitzende des Kreisrats, Nicuşor Constantinescu, zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt und Cristi Borcea wurde freigesprochen. Der Prozess hat fast zehn Jahre gedauert, hatte 100 Termine und die DNA hatte einen Schaden von insgesamt 114 Mio. Euro ausgerechnet, der dem Staat zugefügt wurde. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 12.07 2017, 11:36
Das Strafmaß ist nicht nachvollziehbar .

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*