Vier Jahre Haft für Geschäftsmann George Copos

Donnerstag, 31. Januar 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Geschäftsmann und gewesene Minister für kleine und mittlere Unternehmen, George Copos, wurde vom Gericht des Bukarester zweiten Stadtbezirks zu vier Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. DNA hatte ihn 2006 angeklagt, durch Steuerhinterziehung dem Staat einen Schaden von umgerechnet einer Million Euro zugefügt zu haben.

Das geschah u. a. durch den Verkauf von 38 Immobilien an die Rumänische Lotterie, deren vertraglich festgelegter Kaufpreis viermal kleiner war als die tatsächlich entrichtete Summe. Der Komplize von Copos war u. a. der damalige Direktor der Rumänischen Lotterie, Nicolae Cristea, der ebenfalls zu vier Jahren Haft verurteilt wurde. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Herbert, 01.02 2013, 12:52
Helmut - vielen Dank für die Aufklärung. Wie immer werden Sie persönlich, wenn Ihnen ein Kommentar nicht unter die Nase paßt!
Helmut, 01.02 2013, 03:28
@ Herbert.....es wäre notwendig ,dass Sie alle Dokumente vorher lesen und dann einen Kommentar schreiben.Die EU-Kommission meinte in den letzten Monaten.....die PDL-Regierung hätte G.Copos schon während ihrer Regierungszeit vor Gericht bringen können.Jetzt unter einer USL-Regierung wurde ein Urteil gefällt.Sehen Sie,dass ist Teil des Fortschritts!!!!!. Berufung steht ihm gesetzlich zu.Wie kann man nur ein solcher Fanatiker sein,wie Sie. Immer wieder versuchen Sie mit mit Halbwahrheiten in die Öffentlichkeit zu treten. Nicht alles was die USL-Regierung in den letzten Wochen entschieden hat,findet meine Zustimmung , ich kritisiere dies auch.Sie sind aber wirklich auf einem Auge blind.
Horst, 31.01 2013, 14:59
wenn man die Zeit von 2006 bis heute (und die Urteile sind noch nicht endgültig!) als RASCH bezeichnet, muss man schon sehr langsam denken
Herbert, 31.01 2013, 14:56
Helmut - diese Fortschritte sind allerdings der PDL-Regierung und Basescu zu verdanken.
Leider verdrehen Sie immer alles. Ist etwas schlecht, dann ist die alte Regierung schuld und ist etwas gut, dann ist es der Verdienst der neuen Regierung!
Helmut, 31.01 2013, 13:47
Wieder ein Beweis dafür,dass die Justiz in Rumänien, jetzt,rechtlich,große Fortschritte gemacht hat und rasch alle bei Gericht aufliegenden Fälle zu bearbeiten beginnt.Selbst die EU-Kommission würdigt das in ihrem letzten Bericht.Nur so weiter machen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*