Vier Orgeln erklingen in der Schwarzen Kirche

Donnerstag, 25. April 2013

Kronstadt - Am kommenden Samstag, um 18 Uhr, lädt die Schwarze Kirche Kronstadt zu einem einzigartigen Musikabend ein: Sieben Organisten konzertieren auf den vier Orgeln, die sich zurzeit im Gotteshaus befinden. Zu Gast sind die Musiker Erich Türk (Klausenburg/Cluj-Napoca), Dan Racoveanu und Marcel Costea (beide Bukarest), aus Kronstadt beteiligen sich Horia und Paul Cristian, die Violinistin Elena Cristian, sowie die Hausorganisten Eckart und Steffen Schlandt. Einzigartig dabei ist, dass sowohl die Buchholz- und die Hesse-Orgel (1839, bzw. 1861), als auch die Instrumente aus Reps/Rupea (1699) und Bodendorf/Buneşti (1805) im Rahmen des Konzerts erklingen und auf eine Leinwand projiziert werden. Bei dieser Gelegenheit „verabschiedet“ sich die Bodendorfer Orgel von der Empore der Schwarzen Kirche, wo sie die vergangenen vier Jahre verbracht hat. Das Instrument wird fortan in der Martinsberger Kirche spielen.

Anlass für das festliche Konzert ist der 65. Geburtstag des Schweizer Orgelbaumeisters Ferdinand Stemmer, der gemeinsam mit seiner Berufskollegin Barbara Dutli die Orgelbau- und Schreinerwerkstatt in Honigberg leitet.
Die Eintrittskarten kosten acht Lei und können im Laufe dieser Woche und eine halbe Stunde vor Konzertbeginn an der Kasse der Schwarzen Kirche gekauft werden. Die Veranstalter empfehlen warme Kleidung, da es in der Kirche zurzeit noch kühl ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*