Vier Soldaten in Afghanistan verwundet

Dienstag, 27. September 2016

Bukarest (ADZ / Mediafax) - Vier rumänische Soldaten sind bei der Explosion eines Sprengsatzes in Afghanistan verwundet worden. Laut Verteidigungsministerium hätten sie sich bei Kandahar auf Patrouillenfahrt befunden, als ein Sprengsatz detonierte. Die Region gilt als Rückzugsgebiet der radikalislamischen Taliban. Die Verletzten würden nun in der Luftwaffenbasis Kandahar bestmöglich medizinisch versorgt, so das Ministerium weiter. Staatspräsident Klaus Johannis wünschte den Verletzten rasche Genesung. Die Verwundeten seien Helden und hätten ihr Leben für die Sicherung des Friedens riskiert: „Meine Gedanken sind bei ihren Familien, und ich wünsche Ihnen eine schnelle Genesung“, so Johannis.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*