Vier Verkehrstote bei Honigberg

Dienstag, 19. Dezember 2017

Kronstadt – Einer der schwersten Verkehrsunfälle dieses Jahres ereignete sich Samstagnachmittag auf der DN 11 zwischen Honigberg/Hărman und Kronstadt/Braşov. In einen Unfall wurden vier Pkw verwickelt und leider vier Personen tödlich verletzt. Es handelt sich um einen 34-jährigen Gendarmen aus dem Kreis Harghita und seine dreijährige Tochter, die sich auf der Rückbank befand, sowie um ein älteres Ehepaar aus Kronstadt. Der Unfall wurde, gemäß ersten Ermittlungen, von einer Fahrerin aus dem Kreis Covasna verursacht. Diese wechselte mit viel zu hoher Geschwindigkeit von der ersten auf die zweite Fahrbahn und fuhr dabei auf den Wagen des Gendarmen auf. Dieser Wagen wurde auf die Gegenbahn geschleudert, wo er frontal auf den Pkw des Kronstädter Ehepaars prallte. Ein vierter Wagen fuhr anschließend in den Kronstädter Pkw und landete dann im Straßengraben. Die Frau des Gendarmen sowie eine weitere vierjährige Tochter wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Kronstädter Kreiskrankenhaus eingeliefert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*