Vier Verletzte bei Explosion

Cannabis-Öl führte zur Ausbreitung der Flammen

Freitag, 13. Mai 2016

Temeswar – Bei einer Explosion sind am Dienstag in Triebswetter/Tomnatic vier Personen schwer verletzt worden. Das Feuer brach in einem Haus aus, wobei zunächst vermutet wurde, dass ein Kurzschluss die Flammen entfacht hätte. Nach näheren Untersuchungen fanden die Beamten der Brigade zur Bekämpfung des Organisierten Verbrechens heraus, dass in dem Haus Cannabis-Öl produziert wurde, welches wahrscheinlich zur schnellen Ausbreitung der Flammen geführt hätte. Die Polizei ermittelt gerade gegen sechs Personen, die des Drogenhandels verdächtigt werden. Fünf der vermeintlichen Mitglieder des Drogenhändlerrings wurden Mitte der Woche festgenommen und werden aktuell verhört, berichtet der Nachrichtendienst Mediafax. Bei den Verdächtigen handelt es sich um Männer zwischen 20 und 34 Jahren, die seit 2013 in und im Umkreis von Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare  sowie in Temeswar Drogen verkauft hätten. Infolge der Hausdurchsuchungen wurde ein Kilogramm Cannabis beschlagnahmt. Das sechste Mitglied der Bande konnte nicht verhört werden, denn es handelt sich um einen der vier Menschen, die infolge der Explosion schwer verletzt wurden. Die vier Verletzten wurden mit Verbrennungen auf 20 bis 70 Prozent der Körperoberfläche nach Bukarest eingeflogen.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*