Vierter Coach für Neuling Ripensia Temeswar

Dienstag, 10. April 2018

Rasend schnell dreht sich das Trainerkarussell beim Temeswarer Zweitliga-Neuling Ripensia. Ciprian Urican ist seit Wochenanfang neuer Übungsleiter der Mannschaft mit dem traditionsreichen Namen aus der Begastadt. Vor Urican haben in dieser Saison bereits Aufsteigercoach Remus Steop, Paul Codrea und in zwei kurzen Perioden der Sportdirektor des Vereins, Radu Suciu, die Mannschaft getrimmt.

Vor der Amtsübernahme von Urican lieferte sich „Ripi“ am 28. Spieltag zu Hause ein spannendes Spiel gegen Academica Clinceni und trennte sich nach Rückständen und Führungsübernahmen letztendlich 3:3 von ihren Gästen aus Ilfov. Dieses Resultat ergab auch den einzigen Punktverlust der Banater Mannschaften in dieser Runde. ASU Poli Temeswar kam zu einem 2:1-Sieg über CS Afumați und UTA Arad gewann ohne Spiel am grünen Tisch gegen Olimpia Sathmar.

An der Tabellenspitze sind die beiden ersten auf klarem Aufstiegskurs. Dunărea Călărași und der FC Hermannstadt siegten jeweils 3:0 bei den Abstiegskandidaten Pandurii Târgu Jiu bzw. Foresta Suceava. Der ernsteste Verfolger der beiden, Chindia Târgoviște, konnte den Anschluss an die beiden direkten Aufstiegsplätze nach einer 0:1 Niederlage durch ein Eigentor von Alin Popescu bei Dacia Brăila nicht halten.

Das vergangene Wochenende war ein erfolgreiches für die Teams aus dem Kreis Argeș, die beide Siege in der Fremde einfuhren. Der FC Argeș gewann 2:1 bei Sportul Snagov und CS Mioveni holte sich durch ein 1:0 bei Luceafărul Großwardein alle Punkte.
Am Tabellenende konnte CS Balotești einen wichtigten 1:2-Sieg im direkten Duell mit Știința Miroslava einfahren und die Abstiegsplätze verlassen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*