Viertes Hermannstädter Pamira-Open

Montag, 22. Juni 2015

Anlässlich des Pamira Open kämpfen 64 Tennisspieler um ATP-Punkte.
Foto: Pamira-Tennisclub

Hermannstadt – Anlässlich der vierten Auflage des Hermannstädter „Pamira Open“ kämpfen 64 Tennisspieler vom 20. zum 28. Juni um Punkte in der ATP-Weltrangliste und Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Dollar. Die besten von ihnen werden sich, aufgrund der gewonnenen ATP-Punkte, zum wichtigsten siebenbürgischen Tennis-Turnier, dem „Sibiu Open“, einschreiben können. Das Pamira Open begann vergangenen Samstag mit den Qualifizierungsspielen, deren Gewinner die Tabelle der Einzel-Spieler ergänzen werden. Diese umfasst 32 Einzel-Spieler und 16 Doppelt-Mannschaften. Die Spiele auf den Haupttabellen werden am heutigen Dienstag beginnen. Das Finale im Doppel wird kommenden Freitag, um 17 Uhr, stattfinden. Das Halbfinale im Einzel wird am Samstag, ab 14 Uhr gespielt, gefolgt vom Finale am Sonntag, um 15 Uhr. Das Spiel strahlt der Sportsender „DigiSport“ live aus.

Zurzeit sind Spieler aus insgesamt 16 Ländern wie Australien, den Vereinigten Staaten von Amerika, Argentinien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Portugal, Italien, Kanada oder Großbritannien zur Tournee eingeschrieben.
Der Hermannstädter Victor Cornea zählt als Nummer Sieben der Haupttabelle zu den Favoriten des Turniers. Der Hauptfavorit des Pamira Open ist der Österreicher Martin Linzer (345 ATP), gefolgt vom Finalisten des Vorjahres, Vasile Antonescu, dem Argentinier Juan Ignacio Ameal, dem Franzosen Jordan Ubiergo, dem Portugiesen Andre Gaspar Mura, Matteo Marfia aus Italien sowie Jeremy Jahn aus Deutschland. „Nach nur drei Jahren seit der ersten Auflage hat nun auch ein Hermannstädter reelle Chancen auf den Titel. Victor Cornea ist erstmalig einer der Favoriten eines ITF-Futures-Turniers nach dem ersten Finale, welches er vor zwei Wochen in Sarajevo gespielt hat. In Bosnien hat er den vierten Titel seiner Karriere gewonnen und den Platz 490 der ATP-Weltrangliste für sich behauptet,“ erklärte Marius Vecerdea, der Direktor des Sibiu-Open-Turniers.

Der Eintritt zu allen Spielen des Pamira Open ist frei. Anlässlich des Finale haben die Zuschauer die Möglichkeit, an einer Tombola teilzunehmen und attraktive Preise zu gewinnen. Das Pamira Open organisiert der Pamira-Tennisclub mit der finanziellen Unterstützung des Hermannstädter Bürgermeisteramtes im Rahmen des Projektes „Sibiu Open“, welches die internationalen Turniere „Pamira Open“ (Damen), „Pamira Open“ (Herren) und „Sibiu Open“ (Herren) umfasst.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*