Violetter Ratsturm

Am 17. November war Welt-Frühchen-Tag

Mittwoch, 19. November 2014

Der violette Rathausturm in Hermannstadt macht auf den Welt-Frühchen-Tag aufmerksam.
Foto: turnulsfatului.ro

Hermannstadt – Wer im Laufe der Woche abends durch die Altstadt von Hermannstadt unterwegs war, hat mit Sicherheit den violett beleuchteten Rathausturm/Turnul Sfatului nicht übersehen. Mit diesem ungewöhnlichen Projekt haben der Hermannstädter Verein „Baby Care“ in Zusammenarbeit mit der lokalen Stadtverwaltung den Welt-Frühchen-Tag am 17. November gefeiert. Bis Ende der Woche wird der Rathausturm dieses Lichtkleid behalten um auf das Thema der Frühgeburten aufmerksam zu machen. Seit einigen Jahren ist der November den Frühchen und den Informationsmaßnahmen zum Thema der Frühgeburten gewidmet und speziell der 17. November wurde zum Welt-Frühchen-Tag erklärt. Weltweit kommt eins von zehn Kindern vorzeitig auf die Welt.

Jährlich sind es 15 Millionen Neugeborene, von denen 500.000 nur in Europa. In Rumänien gibt es jährlich 20.000 Frühgeburten. Dieses Phänomen ist das Hauptrisiko für Todesfälle vor dem ersten Geburtstag der Frühchen und Rumänien nimmt weiterhin den traurigen ersten Platz in dieser Kategorie unter den Europäischen Ländern ein. Der Verein „Baby Care“ koordiniert in Zusammenarbeit mit der „European Foundation of the Care of Newborn Infants“ (EFCNI) lokale und landesweite Informationsveranstaltungen zum Thema der Frühgeburten. Hermannstadt schließt sich durch die violette Beleuchtung eines seiner wichtigsten Baudenkmäler Städten an wie New York (Empire State Building), Chicago (Willis Tower), Toronto (CN Tower), Berlin ( Brandenburger Tor), Taipei (101 Tower), Katowice (Spodek-Stadion), Kaunas (Rathaus), Florenz (Piazza della Signoria), Warschau ( Nationalmuseum), Brisbane ( Parlament), welche den Welt-Frühchen-Tag ähnlich feiern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*