Viorel Hrebenciuc: Geld für Meinungsumfragen

Freitag, 20. März 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der inzwischen unter Hausarrest stehende ehemalige PSD-Abgeordnete Viorel Hrebenciuc hat Donnerstag als Zeuge vor dem Bukarester Appellationsgericht in dem Verfahren über die Finanzierung der Wahlkampagne 2009 weitere Aussagen gegen den Milliardär Ioan Nicolae (Interagro) gemacht. Hrebenciuc sagte aus, dass Mircea Geoană ihn 2009 zu Ioan Nicolae geschickt habe, um diesen zu veranlassen, 100.000 Euro an das Institut Insomar zu zahlen, das Meinungsumfragen über die Wahlchancen von Geoană als Präsidentschaftskandidat erstellen sollte. Geoană bestritt diesen Vorgang, er habe Viorel Hrebenciuc niemals um Geld zu Nicolae geschickt. Falls dieser trotzdem dort gewesen sei, habe er es in seinem eigenen Namen gemacht.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 21.03 2015, 03:20
Wie die Waschweiber : Selbst Verlierer wie Geoana werden nicht mehr in Ruhe gelassen

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*