VOLAM im Astra-Museum

Sonntag, 28. April 2013

Hermannstadt - Vierzig Volontäre aus Europa sowie Studierende aus Bukarest und Hermannstadt führen vom 29. April bis 12. Mai ein aus Mitteln der Verwaltung des Nationalen Kulturerbes gefördertes Erziehungsprojekt im Rahmen der VOLAM-Plattform durch. Es handelt sich dabei um eine Initiative der Stiftung DALA (zur Rettung der Holzkirchen) und des Freilichtmuseums zur nachhaltigen Entwicklung des Astra-Museums-Komplexes. Partner sind u. a. die Ion-Mincu-Universität für Architektur und Städtebau in Bukarest, die Architektur-Fakultät in Temeswar, der Verband der Landschaftsgestalter in Rumänien sowie die Fakultäten für Sozialwissenschaften bzw. für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Umweltschutz der Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt. In gemischten Gruppen sollen die Studierenden und Volontäre im Rahmen eines Workshops in traditionelle Bautechniken, Landschaftsgestaltung sowie anthropologische Forschung und Dokumentation eingeführt werden. Miteinbezogen in das Vorhaben sind auch die Mitarbeiter des Museums.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 29.04 2013, 15:03
Anthropologische Forschung und die Durchführung eines Erziehungsprojektes - sehr interessant. Die sollten sich zuerst einmal dem Studium und der Erziehung des Irrlichtes "DasNobbetle" widmen !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*