Volksweisen beim Eröffnungskonzert

Das „Barock Ensemble Transylvania“ überraschte in Michelsberg mit beliebten Melodien

Dienstag, 26. Juli 2016

Hermannstadt – Das Eröffnungskonzert der „Michelsberger Spaziergänge 2016“ (Plimbări muzicale la Cisnădioara) füllte die Michelsberger Evangelische Kirche A. B. Es kamen viele Gäste aus Hermannstadt/Sibiu und der Umgebung. Das Programm des „Barock Ensemble Transylvania“ aus Klausenburg/Cluj-Napoca wurde mit Barockmusik von Christoph Graupner, Johann Sebastian Bach und Johann Georg Pisedel eröffnet. Hans Peter Türks Kompositionen zu sächsischen Volksliedern ergänzten das Programm. Die Melodien der Lieder „Owend es ät worden“, „Na wolle mer gohn“, sowie die beliebte Volksweise „Et sâs e klî wält fijeltchen“ (Es saß ein klein wild Vögelchen) waren deutlich herauszuhören. Rhythmische rumänische Volkslieder aus der Maramuresch, überarbeitet vom gegenwärtigen Klausenburger Komponisten Adrian Borza schlossen das Programm ab. Am kommenden Sonntag, dem 31. Juli um 17 Uhr, wird in der gleichen Konzertreihe zu einem Orgelquiz und Wunschkonzert mit Ursula Philippi geladen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*