Volles Programm beim Deutschen Staatstheater im Mai

Neue und ältere Inszenierungen auf der Temeswarer Bühne

Samstag, 29. April 2017

Temeswar – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) beginnt seinen Spielplan gleich am 1. Mai. Im Ausklang des Internationalen Deutschsprachigen Jugendtheaterfestivals wird im Saal des DSTT „Der Nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn ab 18 Uhr, aufgeführt. Die neueste Inszenierung des Temeswarer Theaterensembles, „Antigone“ von Bertolt Brecht ist eine Koproduktion mit dem Nationaltheater Luxemburg, dem Theater Heidelberg, den Ruhrfestspielen Recklinghausen und der TART Produktion Stuttgart. Die Produktion hatte ihre Premiere am 27. April und wird nur einige Mal in Temeswar aufgeführt. Die letzte Vorstellung ist am Dienstag, dem 2. Mai, um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal, geplant. Im Juni wird „Antigone“ auch in Deutschland bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen aufgeführt. Am 4. Mai kann man durch das neueste DSTT-Musical eine Zeitreise in die Kindheit unternehmen.

„Das Dschungelbuch“ nach Rudyard Kipling (Regie und Choreographie: Răzvan Mazilu) steht für Groß und Klein auf dem Programm. Der Spielplan wird am darauf folgenden Wochenende fortgesetzt. Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“, in der Regie von Charles Muller wird am Sonntag, dem 7. Mai, auf die Bühne gebracht. „Eigentlich schön“ – Ein Drama in virtuellen und realen Räumen von Volker Schmidt – soll am 10. Mai präsentiert werden und Isa Berger schlüpft am 11. Mai wieder in die Rolle der „Elektra“, unter der Spielleitung von Bocsárdi László. „Die Kleinbürgerhochzeit“ von Bertolt Brecht wurde bereits seit längerer Zeit nicht mehr im Saal des DSTT aufgeführt. Nun steht die Vorstellung am 13. Mai wieder auf dem Programm und am 19. Mai geben Konstantin Keidel und Franz Kattesch ihre Zweimannaufführung „Nepal“ erneut im Studiosaal des Ungarischen Csiky-Gergely-Staatstheaters. Kurz vor Monatsende ist wieder „Das Dschungelbuch“ angesagt. Das Musical wird gleich zwei Mal, am 30. und 31. Mai, um 19.30 bzw. um 11 Uhr, aufgeführt. Spielplan, Karten und Reservierungen sind an der Theaterkasse in der Alba-Iulia-Straße Nr.2 sowie auf der Webseite deutschestheater.ro einzusehen und zu reservieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*