Vom Kinderstädtchen zum Christkindlmarkt

Der Kronstädter Weihnachtsmarkt am Alten Marktplatz

Sonntag, 09. Dezember 2012

Pünktlich zum Nikolaustag eröffnete Bürgermeister George Scripcaru heuer den Weihnachtsmarkt auf dem Alten Marktplatz im Herzen von Kronstadt/Braşov. Erstmals erstrahlt bei dieser Gelegenheit auch die Festbeleuchtung für die Feiertage in der Purzengasse, im Stadtpark sowie vor dem Bürgermeisteramt und vor dem Sitz des Kreisrates.

Auch in diesem Jahr schmückt eine 25 Meter hohe Weihnachtstanne den Alten Marktplatz. Sie stammt aus einer Waldlichtung im Tömöschtal und wurde bereits vor Monaten dafür ausgewählt. Rund 80 Weihnachtshäuschen reihen sich am Alten Marktplatz rund um die Tanne, vor dem Alten Rathaus und in Blickweite der Schwarzen Kirche – der beste und zentralste öffentliche Platz, wo sich Groß und Klein auf Weihnachten freuen können.

Buden mit allerhand Süßigkeiten, Glühwein und Brezeln, aber auch mit Weihnachtsdekorationen und Handwerk sind die Hauptattraktion am Alten Markt. Hier treten auf der Bühne auch Chöre, Singgruppen, Tanzensembles der Kronstädter Schüler auf und versuchen die Weihnachtsstimmung auch aufs Publikum zu übertragen.

Der Weihnachtsmarkt wurde vor 1989, als er nicht so benannt werden konnte, als „Kinderstädtchen“ (Orăşelul copiilor) den Kronstädtern und Touristen vorgestellt – eine Bezeichnung, die heute nur zum Teil noch stimmen dürfte. Denn was Unterhaltung mit Karussells, Achterbahn, Spiegellabyrinth und ähnlichen Installationen betrifft, so sind diese mehr und mehr in die Stadtviertel verlegt worden.

In diesem Jahr wird es leider keinen Weihnachtsmarkt des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt (DWK) geben. Im Vorjahr organisierte der Klub einen Christkindlmarkt auf der Nordseite der Schwarzen Kirche – nach dem Vorbild des berühmten Nürnberger Weihnachtsmarktes – am dortigen Markt ist übrigens auch Kronstadt mit einem Stand vertreten. Das ist heuer leider nicht wiederholbar, da die Grabungsarbeiten am Honterushof erst vor Kurzem beendet wurden, sagt Christian Macedonschi, Stadtrat seitens des Kronstädter Forums, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Tourismus beim DWK und gleichzeitig auch Vorsitzender des Vereins zur Förderung und Entwicklung des Tourismus im Kreis Kronstadt.

2010 hatte der DWK mit einem größeren Weihnachtsmarkt am Olimpia-Platz die Kronstädter positiv überrascht. In Zukunft, wenn der DWK-Wunsch in Erfüllung gehen sollte, wird es am Alten Marktplatz zu einer Vereinigung der Weihnachtsmärkte kommen – zu einem Kronstädter Christkindlmarkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*