Von 42 Lei Kindergeld 39 Lei Krankenversicherung

Donnerstag, 08. Januar 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Zehntausende Kinder in den Kreisen Alba und Argeş hatten vom Fiskus Mahnungen erhalten, dass sie für das Jahr 2012 im Rückstand mit einer Krankenversicherung von 468 Lei sind. Die Berechnung ergab, dass von dem Kindergeld (42 Lei im Monat) 39 Lei Krankenversicherung bezahlt werden müssen.

Die Gesundheitsbetreuung der Minderjährigen ist laut Gesetz unentgeltlich, aber ebenso muss laut Gesetz für die Zinsen aus Konten Krankenversicherung bezahlt werden. Nun hatten in den genannten Fällen die Eltern das Kindergeld auf Konten hinterlegen lassen, so ist es zu dem Unsinn gekommen. Premier Victor Ponta hat sich Mittwoch öffentlich entschuldigt und der Fiskus soll die Verfügung rückgängig machen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 09.01 2015, 22:06
Wieder ein Resultat der" fähigsten Regierung,die Rumänien je hatte"!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*