Von Barock bis Gegenwart

Das Icon-Arts-Festival feiert sein zehnjähriges Bestehen

Freitag, 13. Juli 2012

Hermannstadt - Die zehnte Auflage des Festivals für zeitgenössische Musik „ICon Arts“ beginnt heuer am 26. Juli und geht bis zum 5. August. Die Konzerte finden an verschiedenen Orten in Hermannstadt/Sibiu sowie in Kirchenburgen und Kirchen des Umlandes statt. Das diesjährige Festival ist Teil des Kulturprogramms „Sibiu. Baroc Update“.

Der Auftakt des Festivals findet in der Kirchenburg von Birthälm/Biertan am 26. Juli um 18 Uhr statt. Das deutsch-südkoreanische Duo Reinbert Evers und Sung Jin Kim spielen in der ehemaligen Bischofskirche barocke Musik auf der Gitarre. Am 3. August, ebenfalls um 18 Uhr, erklingt dort unter der Leitung von Gheorghe Costin das Konzert für Klarinette (Emil Vişenescu) und Orchester. Am gleichen Tag nur eine Stunde später spielen Teilnehmer der ICon Arts Akademie ein Kammerkonzert in der Margarethenkirche in Mediasch.

Die Kirchenburg in Heltau/Cisnădie ist am 2. August, 18 Uhr, die Kulisse für das Jazzkonzert von Luiza Zan (Solistin), die von Mircea Tiberian (Klavier) und Chris Dahlgren (Bass, USA) begleitet wird. Zu einem weiteren Jazzkonzert wird am 3. August ins Gongtheater eingeladen.

Zwei Konzerte im Thaliasaal sind der Musik aus Großbritannien und Finnland gewidmet. Der britische Abend findet am Donnerstag, den 26. Juli, um 19 Uhr statt, der finnische Abend am Freitag, den 27. Juli, ebenfalls um 19 Uhr. Beide Konzerte stehen unter der Leitung von Gabriel Bebeşelea.

Die Festivalgala beginnt am Samstag, den 4. August, um 12 Uhr in der Michelsberger Kirchenburg. Am selben Tag findet um 19 Uhr im Thaliasaal ein Konzert des Akademieorchesters statt. Aufgeführt werden Mozarts Konzert für Klarinette und Orchester,  Beethovens erste Symphonie in C-Dur sowie „Danţ Oşenesc“ von Dan Variu, dem Sieger des Komponistenwettbewerbs im Vorjahr. Weitere Informationen sowie das Programm der Veranstaltung stehen auf der Homepage des Festivals unter www.iconarts.eu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*