Vor Brüsseler Sonderrat: Telefonat Juncker - Johannis

Rumänien nach wie vor gegen verbindliche Flüchtlingsquote

Montag, 14. September 2015

Bukarest (ADZ) - Wenige Stunden vor Beginn des Sonderrats der EU-Innenminister über eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge unter den EU-Staaten hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Sonntag mit mehreren EU-Chefs telefoniert, darunter auch mit Staatschef Klaus Johannis.

Die Präsidentschaft stellte nach dem Telefonat in einer Pressemitteilung klar, dass Rumänien in der Flüchtlingskrise zwar solidarisch mit Europa vorgehen wolle, sich jedoch weiterhin für freiwillige und damit gegen verpflichtende Quoten ausspreche.  Für Wirbel sorgte am Wochenende auch der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann, der in einem Gespräch mit dem “Spiegel“ Sanktionen für „Quoten-Gegner“ gefordert hatte – etwa, „indem wir Gelder aus dem Strukturfonds kürzen, von denen vor allem osteuropäische Mitgliedsstaaten profitieren“, so Faymann.

Rumäniens Auswärtiges Amt verlautete prompt, ein EU-Staat könne „nicht dafür bestraft werden, dass er aus objektiven Gründen über keine Kapazitäten zur Aufnahme und Integration verordneter Quoten verfügt“. Seinerseits zeigte Premier Victor Ponta in einem Facebook-Eintrag auf, dass das Land sich nicht zu etwas verpflichten könne, wofür es „unvorbereitet“ sei, zudem würden „genau die, die nun Solidarität bezüglich der Flüchtlinge fordern“, Rumänien vor gar nicht allzu langer Zeit als „nicht gut genug für Schengen“ befunden haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Jürgen, 15.09 2015, 22:54
Ich denke hier müsste der Chatmaster mal einiges löschen
Manfred, 15.09 2015, 19:57
Du wirst minütlich peinlicher,Ottmar!Was sagt Dir z.B. Bechtel?
Ottmar, 15.09 2015, 19:23
Manfred Autobahn in Rumänien bauen tun das rumänische Arbeiter, Planen tun das rumänische Architekten und rumänische Ingenieure, Abnehmen tun das rumänische Qualitäts-Ingenieure von rumänischen Ingenieurbüros beauftragt vom rumänischen Staat. Zahlen tut es aber zu 85% die EU. Du siehst was dabei herauskommt. Bist schon auf einer Autobahn in Deutschland gefahren, dann kennst du den Unterschied. Zu Erntehelfern, das haben Deutsche früher genau so gemacht. Rumänen sind eben die billigsten Arbeiter Aber Erntehelfer braucht man in der Regel nur 2 Wochen pro Bauernhof und Produkt und deutsche arbeiten eigentlich das ganze Jahr also will keiner diese Saisonarbeit mehr machen. Eines mich wundert nur dass in Rumänien z.B. kein Spargel angebaut wird. Dort könnte er sehr viel billiger produziert werden. aber zum Spargel braucht es halt mehr als nur ein bisschen Spargelstechen. @Asd das ist sicher unangenehm das mit dem Berliner Flughafen, da hast du Recht. Hier bin ich aber Bayer schaue auf die Leistung in München. Oktoberfest und Flüchlingsorganisation das könnten die Berliner nicht managen. Auch im Fußball bin ich Bayern Fan. Das gibt es nicht anderswo in Deutschland so eine geballte Qualität. Aber Berliner Flughafen wirklich ist für Deutschland eine Schande. Übrigens auch die neue Hamburger Philharmonie. Nördlich des Mains wird halt viel geschludert, das bestätigt aber nur dass Bayern die höchste Lebensqualität in Deutschland hat.
Manfred, 15.09 2015, 18:54
Ottmar!Ich weiß nicht,welche Fa. diese Autobahn geplant bzw. gebaut hat...Für Qualitätsmängel ist wohl eher der Unternehmer und der Abnehmer verantwortlich.
Die Bauern bevorzugen Polen,welche sie kaum noch bekommen...Deutsche wollen die Arbeit nicht machen,da körperlich zu anstrengend!Und Du meinst,das Du andere kritisieren darfst???
Asd, 15.09 2015, 18:39
@Ottmar: Bitte Stellungnahme zum Berliner Flughafen, erkläre mal wie so etwas in Deutschland passieren kann, oder antwortest du nicht auf unangenehme Fragen?
Konrad, 15.09 2015, 17:53
Jetzt habe ich den an mich gerichteten Kommentar von Ottmar dreimal gelesen und komme immer wieder zum gleichen Ergebnis: Er arbeitet auf dem Strassenstrich in Bukarest, exakt zwischen Piata Romana und der Uni. Na toll, Ottmar, danke fuer die Info. Im Uebrigen entbiete ich Ihnen den "schwaebischen Gruss" fuer Ihre anderen geistigen Absonderungen.
ion, 15.09 2015, 17:52
Wie kommst Du mit Deiner rumänischen Frau zurecht,Ottmar?Ekelst Du Dich nicht?
Ottmar, 15.09 2015, 17:37
Sraffa, darauf habe ich gewartet als ich die dreckigen Kinderhuren von Konrad rund um die Universität und Piazza Romana erwähnte. Leider sind in dieser Gegend Behörden angesiedelt wo ein Unternehmer Papiere Dokumente von dümmsten Rumänischen Staatsangestellten beglaubigen lassen muss. Die Kinderhuren belästigen einen auf dem Weg von der Metro zur Administration. Kennt ihr nicht denn ihr arbeitet ja sicherlich nicht. Nur die laut Lineares ach so hart arbeitenden Rumänen verweisen diese Jugendlichen Prostituierten nicht von den Straßen dort. @asd ich mag Sex aber ich bezahle nichts dafür und mit einer Rumänin hätte ich Angst dass ich mir irgend eine Krankheit holen würde. Noch was Frag mal Bulgaren was die über die Sauberkeit der Rumänen sagen. Für die sind alle Rumänen dreckig was übrigens jedes 4 Sterne Hotel bestätigt wenn man mit dem Finger unterm Bett oder in den Ecken eines Hotelzimmers den Schmutz prüft.
Asd, 15.09 2015, 15:58
@Ottmar: Erkläre mal bitte anhand des Flughafens Berlin Brandenburg die geballte deutsche Kompetenz und Qualitätsarbeit!
Scheint übrigens so, dass du dich mit der Sauberkeit von Huren rund um die Welt bestens auskennst. Wenigstens etwas...
Sraffa, 15.09 2015, 15:49
Mit Prostitution gibt Ottmar an, sich auszukennen, zumindest offenbart er sehr viel angebliches Wissen, vermutlich ist er selber bester globaler Dauerkunde.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*