Vorbereitungen für die Stichwahl

Kronstadt: Alle nach dem ersten Wahlgang festgestellten Mängel sollen behoben werden

Samstag, 08. November 2014

Kronstadt – Alle Wahllokale im Kreis Kronstadt/Braşov werden für die Stichwahl vom 16. November zur Präsidentenwahl nochmals überprüft, gab der Sprecher des Kreiswahlbüros Kronstadt bekannt.

Dabei sollen alle festgestellten Mängel behoben werden. Dazu gehören die zusätzliche Nutzung von Eingängen mit Rollstuhlrampen bei den Wahllokalen in dem Aprily-Layos- und dem Unirea-Lyzeum oder mehr Vordrucke der Anträge für zusätzliche Wahllisten bei den Wahllokalen Nr. 134 (Memorandumului-Komplex) und Nr. 43 (Schulerau/Poiana Braşov) wo auch Studenten bzw. Touristen wählen. Seitens des Chefs des regionalen Amtes für Verbraucherschutz (CRPC) Kronstadt, Sorin Susanu, heißt es, dass dieses Amt keine effektiven Kontrollmaßnahmen über den Wahlvorgang am 2. November unternommen habe.

Es gab allerdings zwei schriftliche Beschwerden an CRPC, wo unter anderem darauf hingewiesen wurde, dass bestimmte „Anreize“ jenen versprochen wurden, die ihre Teilnahme an den Wahlen beweisen können. Da die Beschwerden anonym verfasst wurden, hat CRPC sie nicht weiter verfolgt. Susanu wurde unlängst vorgeworfen, sein Amt überschreite seine Befugnisse, wenn es sich in Bezug auf den Wahlvorgang äußere. Der CRPC-Chef antwortete, er werde auch weiterhin mit Informationen über „Angelegenheiten von öffentlichem Interesse“ an die Öffentlichkeit treten, wenn diese dem Verbraucherschutzamt gemeldet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*