Vorläufig zwei noch nicht endgültige Freisprüche

Donnerstag, 09. Januar 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - In zwei Fällen, um die es viel Wirbel in der Öffentlichkeit gegeben hat, liegen nun Freisprüche vor, die noch angefochten werden können: Das Gericht des ersten Bukarester Stadtbezirks hat den ehemaligen Direktor von CN CFR, Mihai Necolaiciuc, freigesprochen, der der Veruntreuung von Fonds beschuldigt worden war. Necolaiciuc hatte sich in den USA niedergelassen, wurde ausgewiesen und nach Bukarest gebracht. Schon zum zweiten Mal freigesprochen, diesmal vom Bukarester Stadtgericht, wurde der Arzt Dr. Şerban Brădişteanu, der von DNA beschuldigt worden war, von einer Firma vier Millionen Euro Schmiergeld erhalten zu haben. Er hätte dieser Firma ermöglicht, Ausschreibungen für ärztliche Ausstattungen zu gewinnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*