Vorschlag: Kronstadt zusammen mit Muresch, Harghita und Covasna

Sonntag, 07. Juli 2013

Kronstadt - Für die zukünftige Regionalisierung schlägt der Kronstädter Senator Nicolae Vlad Popa (PDL) die Gründung einer Region vor, die aus  den Landeskreisen Kronstadt, Muresch, Harghita und Covasna bestehen soll. Diese regionale Verwaltungseinheit würde die EU-Voraussetzung erfüllen, die vorsieht, dass eine Region eine Bevölkerung von mindestens 1,5 Millionen Einwohnern aufweist. Gegen Kronstadt als regionale Hauptstadt würde man in Covasna und Harghita nichts einwenden, so Popa, und Neumarkt habe noch keine diesbezüglichen Ansprüche erhoben. Um den Vorschlag umzusetzen, müsste in den vier Landeskreisen eine lokale Volksbefragung zu diesem Thema stattfinden, sagt Popa. Deren Ergebnis müsse dann bei der Ausarbeitung der Beschlüsse betreffend Regionalisierung berücksichtigt werden. Popa unterstrich auch, dass für ihn als Kronstädter nur Kronstadt als regionale Hauptstadt in Frage komme.  Bisher sind auf PDL-Initiative in Kronstadt rund 12.000 Unterschriften für Kronstadt als Regionshauptstadt gesammelt worden. Die Unterschriftenzahl werde sich in den nächsten Tagen verdoppeln sodass Vizepremier Liviu Dragnea auch dieses Argument für Kronstadt vorgezeigt bekommt, wenn er demnächst in der Zinnenstadt zu einer Debatte zum Thema Regionalisierung weilt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*